Wir brauchen Ihre Mithilfe! von PayPal (service@paypal.ch)

Am Freitag, den 08. Juli 2016 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet:

20160708_wir_brauchen_ihre_mithilfe

PayPal

Wir brauchen Ihre Mithilfe! 08.07.2016
Transaktionscode: 42C79652N13408636

Hallo (Vorname) !

Wir haben in Ihrem PayPal-Konto ungewöhnliche Aktivitäten festgestellt. Loggen
Sie sich bei PayPal untenführ ein, um Ihre Identität und die neuen
Sicherheitsdaten zu aktualisieren (Verifizieren). Zum Schutz Ihres Konto kann
zurzeit niemand Geld senden oder abbuchen.
Lassen Sie uns Ihr Konto gemeinsam wiederherstellen. Nachdem sie alle Schritte
durchgeführt haben. Status
Gespeert.
Bis zur Verifikation
Hinweis für Sie
Sie haben keine Mitteilung gesendet.
Konto Email:
(E-Mail-Adresse)

Kontoinhaber (Vorname)

Verifikation Starten: Jetzt Verifizieren

Viel Einkaufsspaß mit sicheren Zahlungen wünscht PayPal!

Hilfe | Konfliktlösungen | Sicherheits-Center
Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. E-Mails an diese Adresse werden von
uns nicht gelesen. Um mit einem Mitarbeiter unseres Kundenservice zu sprechen,
loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein und klicken Sie unten auf „Kontakt“.

Copyright © 1999-2016 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.

Kundenhinweis: PayPal Pte. Ltd., mit Sitz in Singapur, wird reguliert, aber nicht
lizenziert von der zuständigen Finanzbehörde in Singapur. Lesen Sie die
Bedingungen sorgfältig durch.
PayPal-E-Mail-ID PP1026 – f42d3345ellkop983

 

Die E-Mail mit dem Betreff „Wir brauchen Ihre Mithilfe!“ soll angeblich von PayPal (service@paypal.ch) stammen. Das ist aber gefälscht! Es handelt sich nicht um eine PayPal-Nachricht!

Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Zugangsdaten ein! PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an spoof@paypal.com weiter!

Weder die verlinkte Domain konto-info-kunde-status.de, noch die weitergeleitete Adresse paypal.konto-login-de.com gehören zu PayPal.

Auf einer gefälschten Seite sollen Sie zunächst einen angeblichen Abgleich mit „Weiter“ bestätigen.

20160708_paypal_web1

PayPal
PayPal – Konfliktlösungscenter

Für Ihr Konto ist ein wichtiger Datenabgleich Seitens PayPal nötig. Weigern Sie
den Abgleich, wird Ihr PayPal Konto zum 10. Juli 2016 dauerhaft gesperrt.
Abgleich durchführen | Ja, Ich stimme dem Abgleich zu, um die Daten in dem PayPal
System gegebenfalls zu aktuallisieren, damit einer sicheren Zahlung wie gewohnt
nix im Weg steht. Gleichzeitig helfen Sie dabei, Ihr PayPal Konto zu bestätigen
und sich als den wirklichen Eigentümer zu identifizieren.
Abgleich abbrechen | Nein, ich möchte keinen Abgleich machen und bin damit
einverstanden, dass mein Konto zum 10. Juli 2016 dauerhaft gesperrt wird.
Alles ist an einem Platz

Sobald Sie sich bei PayPal kostenlos angemeldet haben, sind Ihre sensiblen
Bankdaten sicher aufgehoben. Jedes Mal, wenn Sie dann mit PayPal bezahlen, wird
die Transaktion über Ihr hinterlegtes Bankkonto oder Ihre Kreditkarte
abgewickelt.
Shoppen von A bis Z

Derzeit nutzen 10 Millionen deutsche Online-Shopper PayPal regelmäßig. Das liegt
daran, dass PayPal im ganzen Alphabet der Online-Shops als Zahlmethode angeboten
wird. Zum Beispiel von A wie Alternate bis Z wie Zalando.
Einfach sicher bezahlen

PayPal ist Ihr Sicherheitsnetz. Wenn Sie mit PayPal im Internet bezahlen, fängt
Sie im Fall der Fälle der Käuferschutz auf: Sie bekommen Ihr Geld zurück, falls
ein Artikel ganz anders aussieht als er beschrieben war oder nicht versendet
wurde.

 

 

Danach werden Sie zur Eingabe Ihrer Zugangsdaten aufgefordert. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine gefälschte Seite! Alle Ihre Eingaben landen bei unbekannten Dritten und können anschließend missbraucht werden.

20160708_paypal_web2

PayPal
E-Mail-Adresse
Passwort
Einloggen

 

Nach der Anmeldung werden Sie nach Ihren persönlichen Daten wie Name und Anschrift gefragt. Geben Sie keine Daten ein! Senden Sie die Seite nicht ab!

20160708_paypal_web3

PayPal
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum: Tag Monat Jahr
Adresse:
Ort:
Postleitzahl:
Weiter

 

Danach werden Sie nach den Kreditkartendaten und der Bankverbindung gefragt. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Ihre Kreditkarte kann anschließend missbraucht werden!

20160708_paypal_web4

PayPal
Kreditkarteninhaber:
Kreditkartennummer: MM JJ
Ablaufdatum:
Prüfziffer:
Kreditkartenlimit:
Iban:
Bic:
Weiter

 

Je nach Kreditkarte wird noch das Passwort abgefragt, hier am Beispiel der MasterCard. Geben Sie das Passwort nicht ein!

20160708_paypal_web5

Mastercard SecureCode
PayPal
Kreditinstitut: (Bank)
Kreditkartennummer: XXXX-XXXX-XXXX-XXXX
Händler: PayPal (Europe) S.a r.l. et Cie, S.C.A.
Betrag: EUR 0.00€ (Verifizierung)
Datum: 08-07-2016 17:10:16

MasterCard® SecureCode™:

Verifizierung abschließen

 

Anschließend werden Sie auf die echte PayPal-Seite weitergeleitet. Ihre Daten sind aber bei unbekannten Dritten gelandet und können missbraucht werden.

20160708_paypal_web6

PayPal
Vielen Dank für Ihren Abgleich.
Sie können Sich nun wie gewohnt in Ihren PayPal Account einloggen.
Meine PayPal Übersicht

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.