Antworten.//.. von Santander Bank UK ([email protected])

Am Dienstag, den 19. Juli 2016 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet:

20160719_antworten

Hallo,

Ich bin Derek Gibson, von Harlesden North West London, Leiter Rechnungswesen und Revision formal Senior Programmierer-Manager bei der Deutschen Bank, hier in England (Santander Bank Plc). Ich arbeitete auch für die neuesten Minister Bank Plc.

Ich brauche Ihre dringend Hilfe in der Summe von (£ 21,5) Mio. Britische Pfund auf Ihr Konto innerhalb von 11 oder 15 Bankarbeitstagen zu übertragen. Dieses Geld ist seit Jahren in unserer Bank ohne Anspruch ruhend. Ich möchte die Bank Ihnen das Geld zu lösen, da die nächste Person an unsere verstorbenen Kunden (der Besitzer des Accounts), die leider auf sein Leben verloren Februar 2003 durch den Süden der Vereinigten Staaten Space Shuttle Columbia, Er starb ein einziger Mann. Ich will nicht das Geld in der Bank Treasury-Konto als einem verlassenen Fonds zu gehen. Das ist also der Grund, warum ich Sie kontaktieren, so dass die Bank das Geld an Sie als den vermeintlichen nächsten Angehörigen des Verstorbenen Kunden freigeben kann. (Late David McDowell Brown) ein amerikanischer Bürger von Arlington Virginia.
Bitte ich möchte Ihnen diesen Vorschlag als streng geheim zu halten und sie zu löschen, wenn Sie nicht interessiert sind.

Hier ist die gemeinsame Nutzung Verhältnis; 50% für mich und 40% für Sie, während 10% für alle während der Transaktion entstanden sind. Wenn Sie interessiert sind, kontaktieren Sie mich bitte sofort über meine private / direkte E-Mail: [email protected]

Geben Sie mir die unten folgenden, wie wir haben 7 Tage, es zu durchlaufen. Dies ist sehr dringend.

1. Vollständiger Name:
2. Direkte Mobil:
3. Kontakt Adresse:
4. Beruf:
5. Alter:
6. Geschlecht:
7. Nationalität:

Freundliche Grüße,
Derek Gibson.

In der E-Mail mit dem Betreff „Antworten.//..“ behauptet ein Derek Gibson, von der „Santander Bank UK ([email protected])“ zu sein. Die E-Mail stammt aber nicht von der Bank, es gibt die genannte Erbschaft nicht und der Absender möchte mit dieser E-Mail Vorschussbetrug betreiben (auch unter „Nigeria-Connection“ bekannt).

In Aussicht der Erbschaft (oder eines Teiles davon) wird der Absender immer wieder Geld für Gebühren, Auslagen, etc. verlangen. Er wird aber niemals Geld überweisen. Daher niemals auf solche E-Mails reagieren!

Wikipedia: Vorschussbetrug

Kommentar(e)

Ein Kommentar

  • bin auch auf sowas reingefallen von der angeblichen metrobank mit dem namen craig donaldson den es natürlich gibt bei metrobank london.ich denkemal sein name wurde missbräuchlich verwendet um glaubhaft zu machen das es von dieser bank stammt.habe 2570 euro verloren.wollte es transferieren von metrobank auf eigenes konto in deutschland.jetzt verlangt die angebliche bank nochmals 4500euro auf ein COT-code um an das geld( auch Erbe von einem japaner der 2008 bei erdbeben samt fam.ums leben gekommen ist und keinen erbe hat)das erbe liegt wirklich auf metrobank sicher nur ich komme an das konto bis jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.