Wir brauchen Informationen von Ihnen! von Sparkasse ([email protected])

Am Dienstag, den 19. Juli 2016 wurde durch unbekannte Dritte die folgende Phishing – Mail in deutscher Sprache versendet:

20160719_wir_brauchen_informationen_von_ihnen

Sehr geehrter Kunde der Sparkasse,

Bitte synchronisieren Sie Ihre Kreditkarte.

Kreditkarte halten Sie ist nicht in unserer Datenbank registriert.
Bitte registrieren Sie sie nicht gezwungen werden, Kreditkarte zu blockieren.
* Klicken Sie hier um fortzufahren

Sie nicht auf diese Nachricht antworten,
Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

 

Die E-Mail mit dem Betreff „Wir brauchen Informationen von Ihnen!“ stammt nicht von der Sparkasse, auch wenn der Absender angeblich „Sparkasse ([email protected])“ ist! Das Wort „sparkasse“ ist in der E-Mail-Adresse falsch geschrieben und es handelt sich nicht um eine Domain der Sparkasse.

Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! Die Sparkasse hat eine Informationsseite zu „Phishing“. Leiten Sie solche E-Mails an [email protected] weiter!

Weder die verlinkte Domain gillesmaire.com, noch die weitergeleitete Domain linguisticaforense.ufsc.br gehören zur Sparkasse. Hinter dem Link wird eine nachgebaute und gefälschte Seite der Berliner Sparkasse angezeigt.

20160719_sparkasse_web1

Online-Banking: Anmelden

Bitte Sicherheitshinweise beachten!
1. Geben Sie niemals eine TAN an einen Telefonanrufer weiter.

2. Folgen Sie keiner Aufforderung für eine „Sicherheitsüberprüfung“ oder „Testüberweisung“ direkt nach der Anmeldung im Online-Banking.

3. Kontrollieren Sie immer die Auftragsdaten in der SMS, auf dem Display Ihres TAN-Generators oder in der S-pushTAN-App.

Name auf der Karte*:

Kartennummer*:
Verfalldatum*: (MM.JJJJ)
Sikkerhedskode*: (CVV/CVC)
Geburtsdatum*: (TT.MM.JJJJ)
Bankverbindung*: (Die letzten 4 Stellen der Konto-
nummer, über die Ihre Kreditkarten-
umsätze abgerechnet werden
Mit dem Absenden Ihrer Anmeldedaten erkennen Sie die Sicherheitshinweise an.
* Pflichtfeld

Anmelden

 

Geben Sie keine Daten ein und senden Sie die Seite nicht ab! Nach dem Absenden würde zwar die echte Seite der Berliner Sparkasse erscheinen, Ihre Eingaben wären zuvor aber an unbekannte Dritte übermittelt worden und könnten in der Folge missbraucht werden.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.