Abschaffung der iTan-Listen von ING-DiBa ([email protected])

Am Donnerstag, den 28. Juli 2016 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet:

20160728_abschaffung_der_itan-listen

ING DiBa

Datum: 28.07.2016

Sehr geehrter Herr (Vorname Nachname),

Aufgrund der neuen Bankrichtlinien sind alle Banken in Deutschland dazu verpflichtet worden, das iTAN-Verfahren abzuschaffen und es durch ein sichereres System zu ersetzten,in unserem fall ist dies das PhotoTan-Verfahren da es von unser Sicherheitsabteilung als das sicherste Tan-Verfahren eingestuft wird. Wir möchten Sie bitten, Ihre TAN-Liste mit unserer neu bereitgestellten Seite zu entwerten.
Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Entwertung Ihrer aktuell aktiven iTan-Liste. Nach erfolgreicher Entwertung Ihrer iTan-Liste erhalten Sie von uns kostenlos einen für das neue Tan-Verfahren benötigten Legitimations-Pin postalisch zugesandt.

Wir bitten Sie herzlichst die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bitten um Ihr vollstes Verständnis.

Hier geht es zur Entwertung:
Weiter zur Entwertung (hier klicken)

Mit Freundlichen Grüße,
Ihr ING-DiBa Team

Die E-Mail mit dem Betreff „Abschaffung der iTan-Listen“ soll angeblich von ING-DiBa ([email protected]) stammen. Das ist aber nicht so, die E-Mail ist gefälscht.

Die ING DiBa hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie solche Phishing-Mails an [email protected] weiter. Weder die verlinkte Adresse bit.ly/2awWoVb, noch die weitergeleitete Domain yxcvbnmx.com gehören zur ING DiBa.

Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! Ihre Eingaben würden bei unbekannten Dritten landen!

Die letztere Domain ist aktuell nicht erreichbar. Das kann sich aber jederzeit wieder ändern. Klicken Sie daher auch weiterhin nicht auf den Link. Eine andere Phishing-Mail wurde am Vortag mit dem Betreff „Neues Tan-Verfahren“ versendet. Ein Beispiel gefälschter ING DiBa-Seiten finden Sie in der E-Mail „Aktualisierung des Tan-Verfahrens von ING-DiBa ([email protected])“ vom 28.06.2016.

Kommentar(e)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.