Verdächtige Aktivitäten in ihrem Kundenkonto von Amazon Kundenserver840 ([email protected])

Neben den bereits täglich vorkommenden (gefälschten) E-Mails mit „Transaktionscode“ wurden am Dienstag, den 30. August 2016 durch unbekannte Dritte auch die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet:

20160830_verdaechtige_aktivitaeten_in_ihrem_kundenkonto

amazon.de

Guten Tag (Vorname Nachname),

Unser System konnte bei Ihrem Kundenkonto einige unregelmäßige Aktivitäten feststellen.
Ihr Kundenkonto wurde somit eingeschränkt, um weitere Risiken zu vermeiden.
Um Ihr Kundenkonto wieder zu aktivieren, klicken Sie bitte auf den unten aufgeführten Link und folgen Sie den weiteren Anweisungen im nächsten Fenster.

Folgend sind die geänderte Liefer- und Rechnungsadresse aufgelistet:

› Klicken Sie hier um Ihre Daten zu bestätigen

Bestellinformationen:
E-Mail-Adresse: (E-Mail-Adresse)

Rechnungsadresse:
(Vorname Nachname)
(Straße und Haus-Nr.)
(PLZ und Wohnort)
Deutschland

Versandadresse:
(Vorname Nachname)
(Straße und Haus-Nr.)
(PLZ und Wohnort)
Deutschland

Bestellübersicht:
Bestellnummer: 147-39ZZQ7YN8QY-6512631
Versand: Standardversand
Artikel: 79,95 €
Verpackung & Versand: 6,90 €

Die E-Mail mit dem Betreff „Verdächtige Aktivitäten in ihrem Kundenkonto“ behauptet, von Amazon Kundenserver840 ([email protected]) versendet worden zu sein. Die E-Mail-Adresse gehört aber offensichtlich nicht zu Amazon. Amazon hat mit der E-Mail nichts zu tun!

Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine ein! Amazon hat eine Informationsseite zum Thema Phishing. Weiterhin können Sie solche Phishing – Mails an [email protected] weiter (siehe auch eine Informationsseite hierzu).

Die verlinkte Domain amazon.cui210f3.cf ist keine Domain von Amazon. Auch wenn die Subdomain „amazon“ lautet, so handelt es sich bei der Domain um cui210f3.cf, was nicht zu Amazon gehört.

Zunächst würden Betrüger unter der verlinkten Adresse eine gefälschte und nachgebaute Anmeldeseite anzeigen. Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Zugangsdaten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

20160830_verdaechtige_web1

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erforderlich – Bestätigen Sie Ihr Nutzerkonto, zu Gunsten Ihrer eigenen Sicherheit!

Anmelden
Meine E-Mail-Adresse:
Mein Passwort:
Weiter (über den Sicherheitsserver)

Danach werden Ihre Eingaben angeblich überprüft:

20160830_verdaechtige_web2

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erforderlich – Bestätigen Sie Ihr Nutzerkonto, zu Gunsten Ihrer eigenen Sicherheit!

Amazon-Anmeldung

Ihre Anmelde-Daten werden geprüft…

Nun werden Sie von den unbekannten Dritten zur Eingabe persönlicher Daten aufgefordert. Folgen Sie nicht der Aufforderung und geben Sie keine Daten ein!

20160830_verdaechtige_web3

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erforderlich – Bestätigen Sie Ihr Nutzerkonto, zu Gunsten Ihrer eigenen Sicherheit!

Persönliche Daten
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum: Tag Monat Jahr
Straße und Hausnummer:
Wohnort:
Postleitzahl:

Fortfahren

Nachdem die unbekannten Dritten von Ihnen Ihre persönlichen Daten erfahren haben, werden Sie nach den Kreditkartendaten sowie der Bankverbindung gefragt. Geben Sie keine Daten ein! Senden Sie die Seite nicht ab! Es handelt sich um eine betrügerische Seite!

20160830_verdaechtige_web4

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erforderlich – Bestätigen Sie Ihr Nutzerkonto, zu Gunsten Ihrer eigenen Sicherheit!

Zahlungsmittel
Kartennummer:
Gültig bis (MM / JJJJ): Monat Jahr
Kartenprüfziffer: ( ? )
Verfügungsrahmen: ( ? )

Abrechnungskonto:
Bankleitzahl:

Zahlungsmittel bestätigen

Ihre Daten werden mittels 4096-Bit Verschlüsselung übertragen.

Da zum Missbrauch der Kreditkarte weitere Daten erforderlich sind, werden Ihre Eingabe nun angeblich geprüft:

20160830_verdaechtige_web5

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erforderlich – Bestätigen Sie Ihr Nutzerkonto, zu Gunsten Ihrer eigenen Sicherheit!

Amazon-Anmeldung

Ihre Zahlungsmittel werden geprüft…

Je nach Kreditkarte werden Sie nun entweder nach dem Verified by VISA-Passwort oder dem MasterCard SecureCode gefragt. Geben Sie das Passwort / den Code nicht ein! Damit ist ein Missbrauch Ihrer Kreditkarte möglich!

20160830_verdaechtige_web6

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erforderlich – Bestätigen Sie Ihr Nutzerkonto, zu Gunsten Ihrer eigenen Sicherheit!

MasterCard SecureCode

Bitte geben Sie Ihren MasterCard® SecureCode™ ein.

Händler: Amazon.com, Inc.
Datum: 22:34:37 – 30.08.2016
Kreditkartennummer: XXXX XXXX XXXX XXXX
Persönliche Begrüßung: Hallo (Vorname)
SecureCode:
Nicht registriert Senden

Da die unbekannten Dritten nun alles Wichtige von Ihnen erfahren haben, werden Sie anschließend auf die echte Seite von Amazon weitergeleitet.

20160830_verdaechtige_web7

amazon.de

Amazon Kundencenter

Bestätigung Ihrer hinterlegten Daten erfolgreich verlaufen

Amazon-Konto erfolgreich bestätigt

Ihre Bestätigung ist erfolgreich abgelaufen.

Sie können sich nun wieder in Ihr Amazon-Konto wie gewohnt anmelden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Sie werden in Kürze weitergeleitet …

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.