Zugriff auf Ihr Kartenkonto von MasterVisa-Card ([email protected])

Am Sonntag, den 06. November 2016 wurde durch unbekannte Dritte die folgende Phishing-Mail in deutscher Sprache versendet:

20161106_mastervisa_email

Betreff: Zugriff auf Ihr Kartenkonto
Absender: MasterVisa-Card ([email protected])

Sicherheitscenter | Vorgangsnummer: 3577691804389264521

——————————————————————————–

Guten Tag (Vorname Nachname),

Ihre Sicherheit ist uns ein wichtiges Anliegen.
Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass es in der Vergangenheit mehrfach unautorisierte Zugriffe auf Ihr Kartenkonto gab.
Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich unter dem nachfolgenden Link als rechtmäßiger Karteninhaber zu authorisieren.
Hierdurch kann gewährleistet werden, dass keine weiteren unberechtigten Zugriffe erfolgen.
Dieser Vorgang nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Vorgang starten >

Nach der Legitimierung durch unser Portal ist Ihre Kreditkarte wieder in vollem Umfang einsatzbereit.

Freundliche Grüße,
Mastercard Europe, Visa Europe Kartengesellschaft

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische (gefälschte) E-Mail! Die E-Mail stammt weder von MasterCard, noch von VISA! Beide Kreditkartengesellschaften haben mit der E-Mail nichts zu tun!

MasterCard hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie solche E-Mails an [email protected] weiter. VISA hat ebenfalls eine Informationsseite zu Phishing. Die E-Mail können Sie auch an [email protected] weiterleiten.

Weder die verlinkte Domain vsac23134.tk//Qa7cfP, noch die weitergeleitete Domain anmeldung.mastervisa-card.de-meinesicherheit.cc gehören zur Master- oder VISA-Card. Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Eine gefälschte Internetseite würde Sie sowohl in einer für mobile Endgeräte optimierten Darstellung wie auch einer für PC angepassten Seite zunächst zur Auswahl Ihrer Kreditkarte auffordern. Klicken Sie Ihre Kreditkarte nicht an! Alle der folgenden Eingaben würden an unbekannte Dritte übermittelt, die Ihre Kreditkarte damit missbrauchen könnten!

20161106_mastervisa_web1

20161106_mastervisa_web2

3D Secure

Legitimierung
Bitte wählen Sie Ihr Kreditkartenunternehmen

VISA
MAsterCard

Der Verifizierungsvorgang dauert nur 2 Minuten. Nach erfolgreicher Bestätigung können Sie ihre Kreditkarte wie gewohnt und im vollem Umfang nutzen.

 

Bei Auswahl „MasterCard“ würden die folgenden Seiten so aussehen:

Zunächst würden Sie zur Eingabe persönlicher Daten aufgefordert. Der „Fortfahren“ – Button würde erst erscheinen, wenn alle Eingabefelder ausgefüllt sind. Geben Sie keine Daten ein und klicken Sie nicht auf „Fortfahren“! Es handelt sich um eine betrügerische Seite!

20161106_mastervisa_web10

3D Secure

Legitimierung
Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus

Ihre Persönlichen Daten

Vorname
Nachname
Ihr Geburtsdatum
Tag Monat Jahr
Adresse
PLZ
Ort
Fortfahren

 

Danach würden Sie nach Ihren Kreditkartendaten und nach Ihrer Bankverbindung gefragt. Der „Fortfahren“ – Button würde erst vor Eingabe der IBAN erscheinen. Geben Sie die geforderten Daten nicht ein!

20161106_mastervisa_web11

MasterCard Sicherheitscenter

Ihre Zahlungsinformationen

Kreditkartennummer ?
MM Jahr Prüfziffer
IBAN
Stattdessen Kontonummer & Bankleitzahl verwenden
Fortfahren

 

Damit ein Missbrauch Ihrer Karte möglich ist, benötigen die Betrüger noch Ihren MasterCard SecureCode. Geben Sie diesen nicht ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt, die Ihre Kreditkarte damit missbrauchen können!

20161106_mastervisa_web12

MasterCard Sicherheitscenter

Händler: Mastercard Europe
Betrag: EUR 0.00
Datum 21:19
Kartennummer: XXXX XXXX XXXX XXXX
Persönliche Begrüßung: Guten Tag (Vorname Nachname)
SecureCode:
Nicht registriert Senden

 

Angeblich ist die Verifizierung nun abgeschlossen.

20161106_mastervisa_web13

MasterCard Sicherheitscenter

Vielen Dank. Sie haben Ihre Kreditkarte erfolgreich verifiziert.
Sie werden in einigen Sekunden weitergeleitet.

 

Danach werden Sie auf die echte Seite der MasterCard weitergeleitet:

20161106_mastervisa_web14

 

Bei Auswahl „VISA“ würden die folgenden Seiten so aussehen:

Zunächst würden Sie in der gleichen Seite wie bei Auswahl „MasterCard“ zur Eingabe persönlicher Daten aufgefordert. Der „Fortfahren“ – Button würde erst erscheinen, wenn alle Eingabefelder ausgefüllt sind. Geben Sie keine Daten ein und klicken Sie nicht auf „Fortfahren“! Es handelt sich um eine betrügerische Seite!

20161106_mastervisa_web20

3D Secure

Legitimierung
Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus

Ihre Persönlichen Daten

Vorname
Nachname
Ihr Geburtsdatum
Tag Monat Jahr
Adresse
PLZ
Ort
Fortfahren

 

Danach würden Sie nach Ihren Kreditkartendaten und nach Ihrer Bankverbindung gefragt. Hier ist statt dem MasterCard-Logo nun das VISA-Logo zu sehen. Der „Fortfahren“ – Button würde erst vor Eingabe der IBAN erscheinen. Geben Sie die geforderten Daten nicht ein!

20161106_mastervisa_web21

VISA Sicherheitscenter

Ihre Zahlungsinformationen

Kreditkartennummer ?
MM Jahr Prüfziffer
IBAN
Stattdessen Kontonummer & Bankleitzahl verwenden
Fortfahren

 

Damit ein Missbrauch Ihrer Karte möglich ist, benötigen die Betrüger noch Ihrer Verified-by-VISA-Passwort. Geben Sie diesen nicht ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt, die Ihre Kreditkarte damit missbrauchen können!

20161106_mastervisa_web22

VISA Sicherheitscenter

Händler: Visa Europe
Betrag: EUR 0.00
Datum 21:23
Kartennummer: XXXX XXXX XXXX XXXX
Persönliche Begrüßung: Guten Tag (Vorname Nachname)
Verified-by-Visa Kennwort:
Nicht registriert Senden

 

Angeblich ist die Verifizierung nun abgeschlossen.

20161106_mastervisa_web23

VISA Sicherheitscenter

Vielen Dank. Sie haben Ihre Kreditkarte erfolgreich verifiziert.
Sie werden in einigen Sekunden weitergeleitet.

 

Danach werden Sie auf die echte Seite der VISA-Karte weitergeleitet:

20161106_mastervisa_web25

Kommentar(e)

Ein Kommentar

  • Danke für die Information. Ich bekam einige Stunden nach einem echten Bezahlvorgang genau diese Mail. Allerdings mit dem Absender [email protected] .
    Es machte mich etwas stutzig. Mit diesem Beitrag wurde mein Misstrauen bestätigt und ich habe mich zum Glück nicht ausnehmen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.