GMX e-Mail-Besitzer von GMX e-Mail-Administrator. ([email protected] oder [email protected])

Am Mittwoch, den 12. April 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von GMX! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: GMX e-Mail-Besitzer
Absender: GMX e-Mail-Administrator. ([email protected] oder [email protected])

GMX Mail

Ihre GMX! E-Mail hat die Speichergrenze überschritten, bitte „Hier klicken“, um e-Mail-Schließung zu vermeiden.
.
Mit freundlichen Grüßen,

GMX Mail

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-mail. An diese Adresse gesendete Nachrichten kann nicht beantwortet werden.
.

GMX Service Email ID # 100

*********************************************************************************************************************************************

GMX Mail
Your GMX ! E-mail has exceeded the storage limit, please VERIFY NOW to avoid account closure.

Sincerely,

GMX Mail

Please do not reply to this e-mail. Mail sent to this address cannot be answered.

For assistance, log in to your Gmx and choose the „Help“ link on any page.

GMX Service Email ID # 100

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail! Die E-Mail wurden nicht von GMX versendet! GMX hat mit der E-Mail nichts zu tun!

Melden Sie solche Phishing-Mails an GMX. Der Anbieter hat hierzu ein Meldeformular.

Die verlinkte Domain koalaskindergarten.com gehört nicht zu GMX! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link! Eine gefälschte GMX-Seite im Layout von GMX Schweiz (gmx.ch) fordert zur Eingabe der GMX-Zugangsdaten auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

GMX Schweiz

FreeMail

E-Mail-Adresse
Kostenlos anmelden

Passwort
Passwort vergessen?

Login

In der betrügerischen E-Mail sind zwei unterschiedliche Verzeichnisse verlinkt gewesen (koalaskindergarten.com/file/gmx/gmx.html und koalaskindergarten.com/Gmx/gmx/gmx.html). Während eine der beiden Versionen zumindest zu Beginn eine ungültige E-Mail-Adresse für die eingetragenen Daten enthalten hat (die Betrüger hatten das @-Zeichen vergessen) ist dieser Fehler in der anderen Version nicht enthalten gewesen. Da dies aber nachträglich korrigiert worden sein kann, sollten Sie weiterhin keine Daten eingeben.

Nach dem Login würde nur folgende Meldung erscheinen, die mit OK bestätigt werden muss. Ihre Eingaben sind zu diesem Zeitpunkt aber bereits an unbekannte Dritte übermittelt worden!

Account Update was Successfull!!!
OK

Danach würde die betrügerische Seite auf die echte Seite von GMX Schweiz (gmx.ch) weiterleiten:

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.