wie schon am Vortag: Identitätsprüfung erforderlich! von PayPal Kundenservice ([email protected])

Wie schon am 27.04.2017 so wurde auch am Freitag, den 28. April 2017 durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Identitätsprüfung erforderlich!
Absender: PayPal Kundenservice ([email protected])

PayPal

Datum: 27.04.2017

Guten Tag (Vorname Nachname),

wir haben vor kurzem ein erhöhtes Aufkommen von Betrugsereignissen bemerkt. Zur Regulierung haben wie neue Maßnahmen eingeführt.

Wir möchten damit die Betrugsereignisse signifikant eindämmen und damit die Sicherheit unserer Kunden weiterhin gewährleisten.
Diese Maßnahmen beinhalten eine Identitätsprüfung, um Sie als legitimen Nutzer des Kundenkontos verifizieren zu können, im Falle einer fehlenden Verifizierung müssen wir von einem Betrugsfall ausgehen und sperren daraufhin Ihr Konto vorübergehend.

Vollziehen Sie bitte die Prüfung schnellstmöglich durch, um eventuellen Schaden präventiv zu bekämpfen. Klicken Sie dafür auf die unten stehende Fläche.

Zur Identitätsprüfung

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld in dieser Angelegenheit.

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben.
Wenn Sie eine Frage haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Unternehmen Presse Karriere Community Apps Investor Relations Mobile Website
Impressum Datenschutz Sicherheit Nutzungsbedingungen AGB

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an [email protected] weiter!

Da in der E-Mail immer noch das Datum 27.04.2017 enthalten ist, scheint es sich um die gleiche betrügerische Welle wie am Vortag zu handeln. Der Link goo.gl/i76ZbE ist zwar ein anderer, leitet aber auf die gleiche Domain shorter14.top/?l=9N2U2qNy weiter. Keine der Adressen gehört zu PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Bei der letzten Adresse scheint es sich um einen URL-Shortener (Weiterleitungs-Seite) zu handeln. Diese war beim Test-Aufruf nach wie vor nicht erreichbar. Klicken Sie aber nach wie vor nicht auf den Link, denn die betrügerische Seite kann jederzeit wieder erreichbar werden!

Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung

Der Server unter shorter14.top braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.