Hinweis: Ihr Mitwirken ist erforderlich von PayPal ([email protected])

Am Mittwoch, den 03. Mai 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Hinweis: Ihr Mitwirken ist erforderlich
Absender: PayPal ([email protected])

Guten Tag, (Vorname Nachname).

Demnächst werden PayPal und eBay nicht mehr zur gleichen Unternehmensgruppe gehören, sondern als unabhängige Unternehmen agieren. Deshalb wurden die Datenschutzgrundsätze von PayPal angepasst, sodass Sie auch weiterhin unsere Services in gewohnter Weise nutzen können.

Auf Grund der Änderungen ist nun Ihre Mithilfe erforderlich. Damit Ihr PayPal Konto mit Ihren Benutzerdetails weiterhin verfügbar bleibt, müssen Sie uns durch erneutes Übermitteln Ihrer Daten die Zustimmung zur Nutzung erteilen.

Auch wenn wir Änderungen an den Datenschutzgrundsätzen vorgenommen haben, steht bei uns die Sicherheit Ihrer Daten weiterhin an erster Stelle. Wir nehmen auch andere Änderungen an unseren Geschäftspraktiken und Richtlinien vor, die nicht im Zusammenhang mit der Aufspaltung der Unternehmen stehen. Einzelheiten zu den bevorstehenden Änderungen finden Sie auf der Seite Anstehende Aktualisierungen der Richtlinien.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht, deshalb werden Sie keine Antwort erhalten. Wenn Sie Hilfe benötigen, loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein, und klicken Sie oben rechts auf einer beliebigen PayPal-Seite auf den Link „Hilfe“.

Sicherheitshinweis: Sie erkennen Spoof oder Phishing-E-Mails oftmals schon in der Anrede. PayPal wird Sie immer mit Ihrem Vor- und Nachnamen anschreiben. Mehr zu Phishing finden Sie auf paypal.de/phishing.

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an [email protected] weiter!

Die E-Mail behauptet, durch die Trennung von PayPal und eBay müssten alle Nutzer die Datenschutzbedingungen neu bestätigen. Das stimmt aber nicht! PayPal und eBay sind schon länger getrennt! Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail!

Die Adresse paypal.com.id6683509269.gdn/login.php?s=RXZhLW1hcmlhOkZhYmVy gehört nicht zu PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Unter Umständen kommt beim Aufruf der Domain auch eine Fehlermeldung:

Fatal error: Out of memory (allocated 16252928) (tried to allocate 72 bytes) in /var/www/login.php on line 32

Ansonsten würde ein gefälschtes Login-Formular eingeblendet, welches zur Eingabe der Zugangsdaten auffordert. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

E-Mail-Adresse
Passwort

Einloggen

E-Mail-Adresse oder Passwort vergessen?

Neu anmelden

Danach zeigt die betrügerische Seite nochmal einen Hinweis auf die geänderten AGB. Klicken Sie nicht auf „Fortfahren“! Es handelt sich um eine betrügerische Seite!

PayPal

Übersicht Aktivitäten Geld senden E-Börse Läden
Benachrichtigungen Mein Profil Ausloggen

PayPal: Einstellungen

Unsere AGB ändern sich

Demnächst werden PayPal und eBay nicht mehr zur gleichen Unternehmensgruppe gehören, sondern als unabhängige Unternehmen agieren. Deshalb wurden die Datenschutzgrundsätze von PayPal angepasst, sodass Sie auch weiterhin unsere Services in gewohnter Weise nutzen können.

Auf Grund der Änderungen ist nun Ihre Mithilfe erforderlich. Damit Ihr PayPal Konto mit Ihren Benutzerdetails weiterhin verfügbar bleibt, müssen Sie uns durch erneutes Übermitteln Ihrer Daten die Zustimmung zur Nutzung erteilen.

Auch wenn wir Änderungen an den Datenschutzgrundsätzen vorgenommen haben, steht bei uns die Sicherheit Ihrer Daten weiterhin an erster Stelle. Wir nehmen auch andere Änderungen an unseren Geschäftspraktiken und Richtlinien vor, die nicht im Zusammenhang mit der Aufspaltung der Unternehmen stehen. Einzelheiten zu den bevorstehenden Änderungen finden Sie auf der Seite Anstehende Aktualisierungen der Richtlinien.

Fortfahren

Im nächsten Schritt fordert die betrügerische Seite zur Eingabe persönlicher Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum auf. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

 

PayPal: Einstellungen

Schritt 1
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum:
Straße:
Postleitzahl:
Ort:
Weiter

Anschließend soll man seine Kreditkarte sowie Bankverbindung eingeben. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

 

PayPal: Einstellungen

Schritt 2
Bitte Verifizieren Sie Ihre Daten:
Kartentyp:
Kreditkartennummer:
Gültig bis:
Kartenprüfnummer:
Limit (optional):

Bitte Tragen Sie Ihre Bankdaten ein.
Kontoinhaber:
Kontonummer:
Bankleitzahl:

Weiter

Angeblich wird danach die Kreditkarte geprüft:

Die Prüfung Ihrer Kreditkarte wird abgesichert durch MasterCard SecureCode.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld…

MasterCard
SecureCode

Geben Sie bitte Ihr MasterCard SecureCode Passwort ein.

Händler: PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
Betrag: EUR 0,00
Datum: 05.05.2017
Karten-Nummer: xxxx xxxx xxxx xxxx
Passwort:
Passwort vergessen?
Weiter Kein SecureCode?

Angeblich ist danach eine Verknüpfung hergestellt worden. Allerdings wurden alle Ihre Eingaben an unbekannte Dritte übermittelt!

Vielen Dank

Ihre Daten wurden neu mit Ihrem PayPal Konto verknüpft. Zu Ihrer Sicherheit werden Sie nun ausgeloggt.

Anschließend leitet die betrügerische Seite auf die echte PayPal-Seite weiter:

 

Haben Sie Daten eingegeben?

PayPal empfiehlt in dem Fall:

Hilfe! Ich habe auf eine Phishing-E-Mail geantwortet!

Falls Sie aufgrund einer Phishing-E-Mail personenbezogene Daten
preisgegeben haben oder vermuten, dass jemand unberechtigt auf Ihr Konto
zugreift, sollten Sie umgehend Ihr Passwort und Ihre Sicherheitsfragen
ändern.

Zusätzlich sollten Sie den Fall an PayPal melden, damit wir Sie
unterstützen können.

1. Öffnen Sie ein neues Browserfenster und geben Sie in der
Adresszeile www.paypal.com ein.
2. Loggen Sie sich ein.
3. Klicken Sie auf „Sicherheits-Center“.
4. Klicken Sie auf „Problem melden“.
5. Klicken Sie auf „Nicht genehmigte Transaktion“.
6. Klicken Sie auf „Unbefugter Kontozugriff“.

Wir möchten uns für Ihre Mitarbeit bedanken.

Jede E-Mail zählt. Durch Ihre Weiterleitung einer verdächtigen E-Mail an
[email protected] haben Sie dazu beigetragen, sich selbst und andere vor
Identitätsdiebstahl zu schützen.

Vielen Dank!
Ihr PayPal-Team

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.