Wir bitten um Ihre Mithilfe! von Pay-Pal ([email protected])

Am Mittwoch, den 10. Mai 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Wir bitten um Ihre Mithilfe!
Absender: Pay-Pal ([email protected])

210. May 2017 12:03:12 MESZ R7HN422UPEJ387MQM
https://www.paypa?.com/cgi-bin/w..

?ay?al 25. Apr 2017 14:47:30 MESZ

Ihre Mithilfe wird benötigt!

Eine Zahlung von Ihrem Konto wurde einbehalten. Diese Zahlung über 224,78 EUR wurde an Betpay Ltd. ([email protected]) veranlasst.

Aufgrund Punkt 74 unserer Sicherheitsrichtlinie PP-SEC-76QD9RTQ wurde Ihre Zahlung mit der TransaktionsID #R7HN422UPEJ387MQM, wurde diese einbehalten. Eine Freigabe dieser Zahlung wird in drei Tagen automatisiert erfolgen. Haben Sie diese Zahlung nicht getätigt? Überprüfen Sie die Zahlung über untenstehendem Link und stoppen Sie diese mit einem klick und Eingabe Ihrer Daten. Zu Ihrem eigenen Schutz hat unser System Ihr Nutzerkonto vorrübergehend eingeschränkt bis Ihre Daten erfolgreich neu verifiziert wurden. Die Aufhebung dieser Maßnahme erfolgt nach erfolgreicher Prüfung automatisiert.

Zahlung überprüfen

Verkäufer
Betpay Ltd.
[email protected]
911-898-7467 Instruktionen an den Verkäufer
Sie haben keine Instruktionen angegeben.

Beschreibung Einzelpreis Menge Preis
Betpay – Invoice 611828
Item# 611828 224,78 EUR 1 224,78 EUR
Zwischensumme 224,78 EUR
Gesamt 224,78 EUR
Zahlung 224,78 EUR
Zahlung an [email protected] für 3 Tage einbehalten.

118 349

PayPal PPXR7HN422UPEJ387MQM

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt weder von PayPal, noch von betpay.com! Beide Unternehmen haben mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an [email protected] weiter!

Die E-Mail behauptet, Sie hätten bei betpay.com einen Kauf über 224,78 Euro getätigt und dieser Kauf sei bereits wegen Betrugsverdacht gesperrt worden. Angeblich hätte man nun drei Tage lang Zeit, die Zahlung zu überprüfen, sonst würde die Zahlung ausgeführt. Das stimmt aber nicht! Die E-Mail ist gefälscht!

Der Button (Link) wird z. B. von i65.tinypic.com/zj6mxe.png geladen, was nicht zu PayPal gehört. Die verlinkte Adresse bit.ly/2pZVRjO wie auch die weitergeleitete Adresse pp.sicherung-kunden.info/73h256nd2/kundennr/action/0/73h2nd2/4372628.html gehören ebenfalls nicht zu PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Eine betrügerische Seite würde zunächst eine angebliche Umstellung anzeigen. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte weitergeleitet und können daher missbraucht werden!

PayPal

Ihre Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.

Jetzt kostenlos umstellen

Bitte sagen Sie uns, ob Sie die Umstellung durchführen wollen.

[x] Ja, durchführen
Weltweit sicher einkaufen. Geld an Freunde und Familie senden. Etwas privat verkaufen.

[ ] Nein, abbrechen
Ihre künftigen Zahlungen könnten zu Überprüfungswecken temporär eingefroren werden.

Weiter

Danach würde die betrügerische Seite weitere Daten erfragen. Dazu zählen die persönlichen Angaben wie Name, aber auch E-Mail-Adresse und Passwort (also die PayPal-Zugangsdaten). Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte weitergeleitet und können daher missbraucht werden!

PayPal
Ihre Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.

Ein Konto für alles

Umstellung jetzt durchführen

Wir benötigen die Bestätigung Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihres Passwortes und Ihrer Postleitzahl.
Ihr Vorname
Ihr Nachname
E-Mail-Adresse
PLZ bestätigen
Passwort bestätigen
Weiter

Anschließend würde die betrügerische Seite nach der Bankverbindung fragen. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte weitergeleitet und können daher missbraucht werden!

PayPal
Ihre Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.

Ein Konto für alles

Umstellung jetzt durchführen

Um Ihr Konto auf das SEPA-Verfahren umzustellen, benötigen wir die Bestätigung einiger Zahlungsinformationen zu Ihrem Bankkonto.
Kontoinhaber
Kontonummer (1 – 10 Ziffern)
Bankleitzahl (8 Ziffern)
Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ)
Geburtsort
Weiter

Darüber hinaus würde die betrügerische Seite auch nach der Kreditkarte fragen. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte weitergeleitet und können daher missbraucht werden!

PayPal
Ihre Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.

Ein Konto für alles

Kreditkartennummer
Gültig bis (MM/JJ)
Prüfnr. (123)
Rechnungskonto Bearbeiten
(Vorname Nachname)
(Konto-Nr., BLZ)
Limit
Weiter

Angeblich dauert es danach kurz

Bitte warten Sie,
Ihre Daten werden geprüft…

In der folgenden Seite fordert die betrügerische Seite dann zur Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte weitergeleitet und können daher missbraucht werden!

PayPal
Ihre Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.

Bitte bestätigen Sie Ihre Identität.

Vielen Dank. Zum Abschluss ist eine Bestätigung Ihrer Identität erforderlich.

Sparkasse
Willkommen
Anmeldename:
PIN:
Weiter

Angeblich ist die Aktualisierung des Kontos damit erfolgreich abgeschlossen. Alle Eingaben wurden aber an unbekannte Dritte übermittelt!

PayPal
Ihre Sicherheit hat bei uns höchste Priorität.

Aktualisierung Ihres Kontos erfolgreich!

Vielen Dank. Sie haben auf Ihrem Konto erfolgreich eine IBAN eingerichtet.

 

Haben Sie Daten eingegeben?

PayPal empfiehlt in dem Fall:

Hilfe! Ich habe auf eine Phishing-E-Mail geantwortet!

Falls Sie aufgrund einer Phishing-E-Mail personenbezogene Daten
preisgegeben haben oder vermuten, dass jemand unberechtigt auf Ihr Konto
zugreift, sollten Sie umgehend Ihr Passwort und Ihre Sicherheitsfragen
ändern.

Zusätzlich sollten Sie den Fall an PayPal melden, damit wir Sie
unterstützen können.

1. Öffnen Sie ein neues Browserfenster und geben Sie in der
Adresszeile www.paypal.com ein.
2. Loggen Sie sich ein.
3. Klicken Sie auf „Sicherheits-Center“.
4. Klicken Sie auf „Problem melden“.
5. Klicken Sie auf „Nicht genehmigte Transaktion“.
6. Klicken Sie auf „Unbefugter Kontozugriff“.

Wir möchten uns für Ihre Mitarbeit bedanken.

Jede E-Mail zählt. Durch Ihre Weiterleitung einer verdächtigen E-Mail an
[email protected] haben Sie dazu beigetragen, sich selbst und andere vor
Identitätsdiebstahl zu schützen.

Vielen Dank!
Ihr PayPal-Team

Ändern Sie das Passwort bei allen Anwendungen, bei denen Sie das gleiche Passwort verwenden!

Da Sie nach Ihrer Kreditkarte und den Online-Banking-Zugangsdaten gefragt worden sind, sollten Sie Ihre Kreditkarte und den Online-Banking-Zugang z. B. über die zentrale Sperr-Hotline 116 116 sperren lassen. Informieren Sie zu den banküblichen Öffnungszeiten zusätzlich Ihre Bank über die Sperre.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.