Vorschussbetrug/Scam: Sehr wichtig!. von Philip Reynolds (mston, [email protected] und [email protected])

Am Montag, den 28. August 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Die Nachricht stammt nicht von der Standard Chartered Bank von Südafrika! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Sehr wichtig!.
Philip Reynolds (mston bzw. [email protected])
Antworten an: [email protected]

Ich vermute das diese E-Mail eine Uberraschung fur Sie sein wird, aber es
ist wahr. Ich bin bei einer routinen uberprufung in meiner Bank (Standard
Chartered Bank von Sud Afrika) wo ich arbeite, auf einem Konto gestolen, was
nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $14.300,000 gutgeschrieben
sind.
Dieses Konto geh?rte Herrn Christian Eich, der ein Kunde in unsere Bank
war,der leider verstorben ist.

Damit es mir moglich ist dieses Geld $14.300,000 inanspruch
zunehmen,benotige ich die zusammenarbeit eines Auslandischen Partner wie
Sie, der mir die erforderliche Hilfe geben kann fur diese In anspruchnahme.

Bitte Lesen: http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/859479.stm
Ihr Anteil ware 30% von der totalen Gange, wahrend die restlichen 70% ist
fur mich und meine Kollegen. Wenn Sie interessiert sind, konnen Sie mir
bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen
kann. Bitte, Sie mussen diese Transaktion sehr vertraulich behandeln weil
die Transaktion einer DEAL ist.

Falls Sie mein Angebot akzeptieren und mit mir zusammenarbeiten, wurde mich
das sehr freuen. Sobald ich Ihre Antwort (Adresse,email adresse und
Telefonnummer) erhalten habe, werde ich Sie mit den Details vertraut machen
und unser Treffen in Europa arrangieren.

Mit freundlichen Grussen
Philip Reynolds

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

Unter dem Vorwand, eine Bank hätte ein Konto entdeckt, für das alle Berechtigten verstorben wären und somit niemand mehr Anspruch auf das Geld erheben würde, wollen unbekannte Dritte an Ihre persönlichen Daten. Anschließend würden diese von Ihnen immer wieder Geldbeträge fordern, z. B. für Auslagen, Zoll / Steuern / Versicherungen, uvm.

Am Ende werden Sie keinen Cent sehen. Statt dessen haben Sie selbst tausende Euro ausgegeben und somit den Schaden. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail.

Informieren Sie sich ggf. auf Wikipedia über „Vorschussbetrug“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.