Kontoeinschränkung vermeiden – Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben von Info ([email protected]) ist PayPal-Phishing!

Am Freitag, den 23. Februar 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Kontoeinschränkung vermeiden – Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben
Absender: Info ([email protected])

PayPal

Sicherheitsbenachrichtigung

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

durch unser Sicherheitssystem wurden ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem PayPal Konto (E-Mail-Adresse) festgestellt. Dies könnte verschiedene Ursachen haben. Ihr Konto mussten wir daher mit sofortiger Wirkung temporär einschränken. Haben Sie sich eventuell mit einem unbekannten Gerät oder einer unbekannten IP-Adresse angemeldet?

Diese Einschränkung ist nur temporär. Allerdings benötigen wir Ihre Mithilfe, um Ihr Konto wieder uneingeschränkt nutzbar zu machen. Dazu können Sie den unten stehenden Button mit der Aufschrift „Verifizierung jetzt durchführen“ nutzen.

Verifizierung jetzt durchführen

Warum ist dieser Schritt nötig?

Um Sie als rechtmäßigen Inhaber zu identifizieren, ist eine Verifizierung unumgänglich. Wir möchten dadurch verhindern, dass Dritte unrechtmäßig Zugang zu Ihrem PayPal-Konto erlangen. Auch möchten wir Sie vor einem finanziellen Schaden und den damit verbundenen Folgen bewahren.

Wir bitten um Verständnis und entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr PayPal Kundenservice

Ihre Sicherheit ist uns wichtig

Sicherheitshinweis: Sie erkennen Spoof oder Phishing-E-Mails oftmals schon in der Anrede. PayPal wird Sie immer mit Anrede anschreiben. Mehr zu Phishing finden Sie unter www.paypal.de/phishing.

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an [email protected] weiter!

Im Grunde genommen besteht die E-Mail nur aus einem verlinken Bild, weswegen auch eine persönliche Anrede fehlt:

=EF=BB=BF<HTML><HEAD></HEAD>
<BODY>
<P><A href=3D“http://verbindungstunnel02.gdn“><IMG border=3D0 hspace=3D=
0 alt=3D“Sollte diese Nachricht nicht richtig angezeigt werden, dann k=
licken Sie bitte auf den Link und folgem diesem bitte.“ src=3D“https:/=
/abload.de/img/2342134414521312ckkri.jpg“ width=3D650 align=3Dbaseline=
></A></P></BODY></HTML>

Weder das Bild abload.de/img/2342134414521312ckkri.jpg, noch die verlinkten Adressen verbindungstunnel02.gdn oder verbindungstunnel02.gdn gehören zu PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Aktuell waren die beiden Adressen nicht erreichbar.

 

Wie die betrügerischen Seiten vermutlich ausgesehen haben, finden Sie in der Warnung „PayPal-Phishing: Kontoeinschränkung vermeiden – Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben von Info ([email protected])“ vom 20.02.2018!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.