Handlungsbedarf – verdächtige Aktivitäten in Ihrem Kundenkonto festgestellt von Amazon Kontosicherheit ([email protected]) ist Phishing!

Am Sonntag, den 20. Mai 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail in deutscher Sprache versendet. Die E-Mail stammt nicht von Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! 

Betreff: Handlungsbedarf – verdächtige Aktivitäten in Ihrem Kundenkonto festgestellt
Absender: Amazon Kontosicherheit ([email protected])

Amazon.de Meine Sicherheit | Mein Konto | Amazon.de
Sicherheitsmeldung
E-Mail Referenz: #(E-Mail-Adresse)

Sеhr gеehrte/r Kundе/in,

bеi Ihrеm Аmazоn-Konto wurden verdächtigе Aktivitätеn fеstgеstеllt. Wir bei Аmazon nehmen diе Kundеn-Siсhеrheit äußerst еrnst. Aus Sichеrheitsgründen müssеn Sie bei Ihrеm Nutzerkontо Ihre pеrsönliсhen Datеn bestätigеn. Bis dahin wurdе Ihr Nutzerkonto еingеschränkt und Sie können keine weiteren Bestellungen tätigen.

Diеsе Siсherhеitsmаßnahmе sсhützt Sie vor Missbrauсh durch Dritte.

Bеi der Bestätigung müssen Siе аlle nötigen Infоrmаtiоnеn zu Ihrеm Nutzеrkonto und Zahlungsdaten bestätigen, da Siе sоnst niсht mehr in der Lаgе sind wеitеre Einkäufe durchzuführеn.

Klickеn Sie auf dеn unten аngеzеigtеn Link und folgеn Siе dеn Anweisungеn.
Wird fеstgestellt dass Siе Infоrmationеn / Zаhlungsdaten eingеben die nicht mit den bei uns hinterlegten Daten übereinstimmen, оder diеsе Bestätigung ignоriеrеn, wird Ihr Nutzerkonto vоllständig gеspеrrt.

Weitеr (über dеn Siсhеrheitssеrvеr)

Nach der Bestätigung wird Ihr Account reaktiviert.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Amazon Kundenservice

Dies ist eine automatisch von Amazon versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist.

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail. Die Nachricht stammt nicht von Amazon! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun!

Amazon hat eine Informationsseite zum Thema Phishing. Weiterhin können Sie solche Phishing – Mails an [email protected] weiter (siehe auch eine Informationsseite hierzu).

Neben dem o. g. Text enthält die E-Mail auch noch einen versteckten Text, der vermutlich SPAM-Filter ablenken soll:

5183 Ein Bär im Zentrum eines Mosaikes wäre hochgradig ungewöhnlich. Bei dem Rahmen handelt es sich wahrscheinlich um die nicht verstandene Leier. Die Zeichner 4123 Ein Bär im Zentrum eines Mosaikes wäre hochgradig ungewöhnlich. Bei dem Rahmen handelt es sich wahrscheinlich um die nicht verstandene Leier. Die Zeichner Klickеn Sie auf dеn unten аngеzеigtеn Link und folgеn Siе dеn Anweisungеn. Wird fеstgestellt dass Siе Infоrmationеn / Zаhlungsdaten eingеben die nicht mit den bei uns hinterlegten Daten übereinstimmen, оder diеsе Bestätigung ignоriеrеn, wird Ihr Nutzerkonto vоllständig gеspеrrt

Die verlinkte Adresse nefertity.solutions/mailer/link.php?M=134733&N=32&L=5&F=H leitet an die Adresse amaáº�oá¹�.com/account/ (technisch ist das xn--amao-ee5aou.com/account/) weiter. Optisch sieht das zwar wie amazon.com aus, wenn man aber unter die Buchstaben schaut, sieht man, dass im Domainnamen nur ähnliche Buchstaben anderer Zeichensätze verwendet worden sind. Keine der Adressen gehört zu Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link!

Hier ist das etwas besser zu sehen (die Punkte unter den Buchstaben):

Die betrügerische Seite fordert Sie zur Eingabe der Amazon-Zugangsdaten auf.  Alle Eingaben würden an unbekannte Dritte übermittelt und könnten anschließend missbraucht werden. Geben Sie daher keine Daten ein!

amazon.de

Anmelden
E-Mail-Adresse
Passwort     Passwort vergessen
Anmelden

[ ] Bleiben Sie angemeldet. Details

Bist du neu bei Amazon?
Erstellen Sie Ihr Amazon-Konto

Anschließend dauert es kurz…

Die betrügerische Seite würde anschließend zur Eingabe von persönlichen Daten wie Name und Geburtsdatum auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

Amazon

Verifizierung

Bestätigen Sie Ihre hinterlegten Daten, um eine Aussetzung Ihres Kontos zu vermeiden
Name
Nachname
Geburtsdatum
Weiter

Die betrügerische Seite würde danach zur Eingabe der Anschrift auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

Amazon

Verifizierung
Bestätigen Sie Ihre hinterlegten Daten, um eine Aussetzung Ihres Kontos zu vermeiden
Haus- / Wohnungsnummer
Straßenname
PLZ
Weiter

Anschließend würden Sie von der gefälschten Seite zur Eingabe der Kreditkarte und der Bankverbindung aufgefordert. Dennoch handelt es sich um eine betrügerische Seite, in der Sie keine Daten eingeben sollten. Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können in deren Folge missbraucht werden!

Amazon

Verifizierung
Bestätigen Sie nun ihre Kreditkartendaten. Es ist wichtig, dass Sie auf Korrektheit der Daten achten und diese mit Ihren hinterlegten übereinstimmen
Kartennummer
Ablaufdatum
CVV
IBAN Nummer
BIC
Weiter

Angeblich ist die Sicherheitsprüfung abgeschlossen. Alle Eingaben wurden aber an unbekannt Dritte weitergeleitet!

Abgeschlossen
Vielen Dank, die Informationen sind eingegangen, wir senden Ihnen eine E-Mail bezüglich des Fortschritts Ihrer Bestätigung.

Danach leitet die betrügerische Seite auf Google.com weiter.

 

Haben Sie Daten eingegeben?

  • Ändern Sie umgehend Ihr Amazon-Passwort!
  • Sperren Sie zusätzlich Ihre Kreditkarte, falls Sie beides angegeben haben! Rufen Sie dazu z. B. die zentrale Sperr-Hotline unter 116 116 an.
  • Ändern Sie die Passwörter auch bei allen anderen Diensten, bei denen Sie die selben Passwörter verwenden (z. B. bei PayPal, eBay, Facebook, Twitter, Ihre E-Mail-Adresse, …).
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.
  • Informieren Sie Ihre Bank wegen Eingabe der Kreditkarten-Daten (Sperre der Kreditkarte)!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.