Stellenangebot als ‚Inspektor Waren, Lieferant.‘? Reagieren Sie nicht auf ‚Neu arbeit,‘ von Brittany Riley ([email protected] bzw. [email protected])!

Am Samstag, den 08. September 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich vermutlich um eine Betrugsmasche, bei der Sie betrügerisch erworbene Ware per Post erhalten, diese neu verpacken / versenden sollen, um Spuren zu verwischen. Am Ende werden Sie den Schaden haben, da Sie das Paket angenommen haben! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Neu arbeit,
Absender: Brittany Riley ([email protected])
Antworten an: Brittany Riley ([email protected])

Unsere Firma ist die Rekrutierung neuer Mitarbeiter.
Position: Inspektor Waren, Lieferant.
Aufgaben:
– Empfang, Sortieren und Versand der Waren per Post.
– Sortierung der Waren.
– Kontrolle der eingehenden und ausgehenden Bestellung.
– Lieferung der Waren.
– Vorbereitung der Dokumente.
Anforderungen:
– Zuversichtlich Benutzer von Microsoft Office, Internet, E-Mail.
– Wohnort in Deutschland.
– Alter von 21 und hoher.
Fur diese Arbeit bieten wir ein monatliches Gehalt 2850, nach dem Testperiode (5-15 Tagen) im Laufe dieses Periode bekommt man ein 15EUro Bonus fur jedes versendete Paket an.
Versand in andere Lander und Stadte, zu empfangen und Pakete auf Kosten des Unternehmens zu senden.
Alles, was Sie kommunizieren mussen, reaktionsschnelle und verantwortliche Einstellung zur Arbeit. Kein Bargeld Investition von Ihnen.
Wenn Sie diese Vakanz passen, wir warten Ihre Fragen zu arbeiten, und nach einem kurzen Gesprach, werden wir einen Arbeitsvertrag senden.

Achtung: Es handelt sich vermutlich um eine Betrugsmasche, bei der Sie betrügerisch erworbene Ware per Post erhalten, diese neu verpacken / versenden sollen, um Spuren zu verwischen. Am Ende werden Sie den Schaden haben, da Sie das Paket angenommen haben! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Die E-Mail sieht nicht seriös aus. Warum sollte ein Arbeitgeber eine japanische Freemail-Adresse nutzen? Sie werden nicht persönlich angesprochen und woher sollte jemand Ihre E-Mail-Adresse haben? Außer der Antwort-Adresse finden Sie in der E-Mail auch keinen Disclaimer oder sonstige Kontaktdaten. Reagieren Sie nicht auf solche E-Mails!

Senden Sie auch keinen Lebenslauf oder persönliche Daten, da diese zum Identitätsdiebstahl verwendet werden können!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.