Reagieren Sie nicht auf die Erpressung Sicherheitswarnung!, Ihr geheimes Leben oder Ihr Benutzerkonto wurde gehackt gesprengt!

Am Montag, den 17. September 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Es  handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die Erpresser haben keine Bilder / Aufzeichnungen von Ihnen!

Betreff: Sicherheitswarnung!

Guten Tag!

Wie Sie sich schon vorstellen können, ist Ihr Konto (E-Mail-Adresse) aufgeknackt, da ich Ihnen diese Mitteilung von aggesandt habe. 🙁

Ich vertrete eine bekannte internationale Gruppe von Hackern
Im Zeitraum vom 23.07.2018 bis zum 16.09.2018 wurden Sie mit dem von uns erstellten Virus über die von Ihnen besuchte Webseite für Erwachsene infiziert.
Derzeit haben wir den Zutritt auf alle Ihre Korrespondenz, Konten in sozialen Netzwerken und Messengerdienste.
Mehr noch, haben wir komplette Speicherabzüge von diesen Daten.

Wir sind im Bilde aller Ihrer Geheimnisse, ja, ja… Sie haben das ganze heimliche Leben.
Wir haben gesehen und aufgezeichnet, wie Sie Spaß auf Webseiten für Erwachsene hatten. Herr im Himmel, was für Geschmack und Liebhabereien haben Sie… 🙂

Aber das Interessanteste ist, dass wir Sie regelmäßig auf der Webcam Ihres Gerät aufgenommen haben. Die Webcam wurde mit dem synchronisiert, was Sie gerade sich angesehen haben!
Ich denke, dass Sie nicht möchten, dass Ihre Kameraden und Verwandten all Ihre Geheimnisse sehen, und freilich die Person, die Ihre Liebste ist.

Schicken Sie $300 auf unsere Kryptowährung Bitcoin Wallet: 16yJ7MQWTFNjsSvAJJMkjPpnJbAsGLYhW7
Ich garantiere, dass wir dann alle Ihre Geheimnisse entfernen werden!

Ab dem Zeitpunkt, in dem dieser Bericht gelesen ist, funktioniert der Timer!
Sie haben 48 Stunden, um den obernannten Betrag zu bezahlen.

Kaum daß dieses Geld auf unserem Konto ist, werden Ihre Daten sofort vernichtet!
Im Falle dass Geld nicht ankommt, werden alle Ihre Korrespondenz und das von uns aufgenommene Video automatisch an alle Kontakte geschickt, die in der Zeit der Infektion auf Ihrem Gerät erreichbar waren!
Leider, Sie müssen über ihre Sicherheit nachdenken!
Hoffentlich, diese Situation lehr Ihnen, mehr um Ihre Sicherheit kümmern.
Geben Sie acht auf sich!

Neben dem o. g. Text kommen auch folgende Versionen vor:

Betreff: Ihr geheimes Leben

Salut!

Wie Sie sich schon vorstellen können, ist Ihr Benutzerkonto (E-Mail-Adresse) gesprengt, da ich Ihnen diesen Brief von geschickt habe. 🙁

Ich bin der Vertreter einer bedeutenden übernationalen Gruppe von Info-Piraten
In der Zeit vom 23.07.2018 bis zum 16.09.2018 wurden Sie mit dem von uns erstellten Virus auf der Webseite für Erwachsene die Sie besucht haben angesteckt.
Zu dieser Zeit haben wir den Zutritt auf alle Ihre Korrespondenz, Konten in sozialen Netzwerken und Messengerdienste.
Überdies, haben wir volle Auszüge dieser Informationen.

Wir sind uns Ihrer „kleinen und großen Geheimnisse“ bewusst, o, ja… Sie haben ein ganz geheimes Leben.
Wir haben gesehen und aufgenommen, wie Sie sich auf die Porno-Seiten unterhalten hatten. Herrgott, was für Geschmack und Liebhabereien haben Sie… 🙂

Aber das Interessanteste ist, dass wir Sie regelmäßig auf der Web-Kamera Ihres Gerät aufgenommen haben. Die Webcam wurde mit dem synchronisiert, was Sie gerade gesehen haben!
Ich bin der Meinung, dass Sie nicht wollen, dass Ihre Freunde und Verwandten alle Ihre Heimlichkeiten sehen, und freilich die Person, die Ihnen am nächsten ist.

Senden Sie $300 zu unserer Kryptowährung Bitcoin Wallet: 16yJ7MQWTFNjsSvAJJMkjPpnJbAsGLYhW7
Ich garantiere, dass wir in diesem Fall alle Ihre Heimlichkeiten löschen werden!

Ab dem Moment, in dem dieser Brief gelesen wird, funktioniert der Timer!
Sie haben 2 Tage, um das obengedachte Geld einzuzuahlen.

Sobald das Geld auf unserem Konto ist, löschen wir alle kompromittierende Materiale!
Wenn Geld nicht da ist, werden alle Ihre Briefe und das Video wo sie mit sich spielen vollautomatisch an alle Kontakte abgesandt, die zum Zeitpunkt der Infektion in Ihrem System verfügbar waren!
Es tut mir Leid, Sie sollen über ihre Sicherheit denken!
Wir hoffen, dass diese Geschichte lehrt Ihnen, Ihre Geheimnisse korrekt zu bewahren.
Passen Sie auf sich auf!

oder

Betreff: Ihr Benutzerkonto wurde gehackt gesprengt!

Guten Tag!

Wie Sie es Ihnen schon denken können, wurde Ihr Benutzerkonto (E-Mail-Adresse) aufgeknackt, denn ich Ihnen diese Meldung von verschickt habe. 🙁

Ich bin der Vertreter einer bedeutenden übernationalen Gruppe von Info-Piraten
In der Zeit vom 23.07.2018 bis zum 16.09.2018 wurden Sie mit dem Virus den wir erstellen haben auf der Webseite für Erwachsene die Sie besucht haben angesteckt.
Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir Zugriff auf alle Ihre Briefwechsel, soziale Netzwerke und Messengerdienste.
Mehr als das, haben wir komplette Auszüge dieser Informationen.

Wir sind uns Ihrer „kleinen und großen Geheimnisse“ bewusst, o, ja… Sie haben ein ganz geheimes Leben.
Wir haben geguckt und aufgenommen, wie Sie sich auf die Porno-Seiten unterhalten hatten. Mein Gott, was für Geschmack und Leidenshaften haben Sie… 🙂

Aber die interessanteste Sache ist, dass wir Sie zeitweise auf der Web-Kamera Ihres Computers aufgenommen haben. Die Web-Kamera wurde mit dem synchronisiert, was Sie gerade gesehen haben!
Ich denke, dass Sie nicht wollen, dass Ihre Freunde und Angehörigen alle Ihre Heimlichkeiten sehen, und natürlich die Person, die Ihnen am nächsten ist.

Senden Sie $300 zu unserer Kryptowährung Bitcoin Wallet: 16yJ7MQWTFNjsSvAJJMkjPpnJbAsGLYhW7
Ich gebe mein Wort, dass wir in diesem Fall alle Ihre Heimlichkeiten löschen werden!

Ab dem Moment, in dem diese Mitteilung gelesen wird, funktioniert der Timer!
Sie haben 2 Tage, um den obernannten Betrag einzuzuahlen.

Sobald das Geld auf unserem Konto ist, löschen wir alle kompromittierende Materiale!
Falls Geld nicht da ist, werden alle Ihre Briefe und das Video wo sie mit sich spielen vollautomatisch an alle Kontakte abgesandt, die zum Zeitpunkt der Infektion in Ihrem System verfügbar waren!
Bedauerlicherweise, Sie sollen über ihre Sicherheit denken!
Wir hoffen, dass diese Geschichte lehrt Ihnen, Ihre Geheimnisse korrekt zu bewahren.
Passen Sie auf sich auf!

Die unbekannten Absender behaupten, Ihr Konto sei gehackt worden. Das stimmt aber nicht! Wie Sie vielleicht an den vielen Warnungen sehen können, kann jeder mit ein wenig Wissen oder entsprechenden Diensten eine E-Mail mit einer beliebigen (gefälschten) Absenderadresse versenden. Man muss dazu nicht im Besitz der Zugangsdaten sein. Das ist wie ein Briefkasten, in den jeder einen Brief mit einem beliebigen (ungeprüften) Absender einwerfen kann.

In den vorliegenden Beispielen wurden die E-Mails z. B. aus Namibia, Zimbabwe oder der Türkei versendet.

Außerdem behauptet die E-Mail, die Täter würden das Lesen der E-Mail registrieren. Selbst das stimmt nicht, denn im HTML-Code befindet sich kein Aufruf einer URL:

Unter dem Vorwand, Sie hätten Porno-Videos im Internet angeschaut und wären dabei über die WebCam gefilmt worden, wollen unbekannte Dritte Sie erpressen.

Damit die Täter nicht gefunden werden, verlangen sie eine Zahlung über 300 $ (US-Dollar) mittels BitCoin. Zahlen Sie kein Geld an die Täter! Die Täter haben kein Video / keine Aufzeichnung von Ihnen und werden daher auch keine Videos veröffentlichen!

Kommentar(e)

12 Kommentare

  • Selbe Mail erhalten 🙂 sollen sie mal machen, dann haben wenigstens die Nachbarn noch was davon

  • schade doch das die Idioten sich so ganz abschotten, ich hätte denen gerne noch einen Link zur Verbesserung der Rächtschraibung geschickt. Ist ja gruuuuuselig. Die sollten sich mal lieber Gedanken drum machen was DIE so umtreibt 😀 Lol. Google hat es gleich im Spam einsortiert, hab es nur durch Zufall gesehen da ich die Nachrichten dort in der Regel ungelesen lösche. Fällt da wirklich jemand drauf rein?

    • Solche Mails werden absichtlich in schlechter Rächtschraibung verfasst. Dadurch sollen gebildete Menschen möglichst von vornherein abgeschreckt werden (die fallen auf solche Aktionen sowieso nicht herein und gehen womöglich zur Polizei damit).

  • Ich bin aus czech republic. Gestern hatte ich auch dieser email. Ich habe die czechischen email. Ich glaube, rs ist noch spass

  • Hallo!

    Sie kennen mich vielleicht nicht und Sie wundern sich wahrscheinlich, warum Sie diese E-Mail bekommen, richtig?
    In diesem Moment habe ich deinen Account gehackt XXXXXX, dein Passwort ist XXXXX.

    So habe ich vollen Zugriff auf Ihr Gerät! (Ich habe dir eine E-Mail von deinem Konto gesendet)

    In der Tat, ich habe eine Malware auf die Website für Erwachsene Videos (Porno-Material) und Sie wissen, was, Sie besuchten diese Website, um Spaß zu haben (Sie wissen, was ich meine).
    Während Sie Videoclips guckten,
    Ihr Internet-Browser startet als RDP (Remote Desktop) mit einem Keylogger, der mir Zugriff auf Ihren Bildschirm und auch auf Ihre Webcam gewährt.
    Unmittelbar nach der Installation sammelte meine Software Ihre gesamten Kontakte von Ihrem Messenger, sozialen Netzwerken sowie E-Mai

    Was habe ich getan?
    Ich habe ein Doppel-Bildschirm-Video gemacht. Der erste Teil zeigt das Video, das Sie gesehen haben (Sie haben einen guten und manchmal seltsamen Geschmack), und der zweite Teil zeigt die Aufnahme Ihrer Webcam.
    genau was solltest du tun?

    Nun, ich glaube 600$ sind ein fairer Preis für unser kleines Geheimnis. Sie werden die Zahlung per Bitcoin vornehmen (wenn Sie das nicht wissen, suchen Sie in Google nach „Bitcoin kaufen“).
    BTC Adresse: 16nFVusdKWSRwXM3Ch56wQeTib3ajXxJuQ
    (Es ist sensibel, also kopieren und einfügen)

    Hinweis:
    Sie haben 2 Tage um die Zahlung zu tätigen.
    (Ich habe ein bestimmtes Pixel in dieser E-Mail-Nachricht und in diesem Moment weiß ich, dass Sie diese E-Mail-Nachricht gelesen haben).

    Wenn ich die BitCoins nicht erhalte, sende ich deine Videoaufnahme definitiv an alle deine Kontakte, einschließlich Familienmitglieder, Mitarbeiter usw.

    Wenn ich jedoch bezahlt werde, zerstöre ich das Video sofort.

    Dies ist das nicht verhandelbare Angebot, also verschwenden Sie nicht meine persönliche Zeit und Ihre mit allerlei Dummheit.

    Das nächste Mal – sei vorsichtig!
    Tschüss!

    Die Mail bekam ich heute gleich zweimal mit unterschiedlichem Betreff
    Einmal Betreff Dein geheimes Leben
    einmal Konto wurde gehackt

    Die eMail Adresse war tatsächlich mal mit dem angegebenen Passwort, nur mit Groß- und Kleinschreibung verknüpft.

    Habe natürlich gerade alle Passwörter geändert, aber in mulmiges Gefühl bleibt

    • Hallo, habe heute exakt die gleiche Mail erhalten. Also auch Unsinn, nicht reagieren? Wie kommen die an mein Paßwort? Bin schon verunsichert, so nen Sch… hatte ich noch nie. Hilfe!

      • Hallo, „das Passwort“ meint ja erstmal ein Passwort. Vermutlich (hoffentlich) wirst Du für unterschiedliche Anwendungen (unterschiedliche, also) mehrere Passwörter haben, so dass Du die Quelle der Passwortherkuft etwas einschränken kannst.

        Passwörter werden (mehr oder weniger sicher) bei Unternehmen gespeichert. In den Leuten Jahren gab es viele solche Einbrüche, bei denen auch Passwörter geklaut worden sind. Daneben könnte irgendwann mal ein Trojaner ein Passwort mitbekommen haben oder Du warst mal auf einer gefälschten Seite (Phishing). Surfen über fremde Anschlüsse (offene WLAN, … könnte auch eine Quelle sein).

        Die Täter werden Dein Passwort irgendwann (vielleicht vor vielen Jahren) irgendwo ergaunert haben. Dass sie aktuell ein Video von Dir haben, glaube ich nicht. Sie wollen Dir nur Angst machen, damit Du zahlst.

        Falls das Passwort immer noch aktuell ist, solltest Du es (und ggf. auch die anderen Passwörter) mal ändern. Sofern der Anbieter eine Historie anzeigt, könntest Du ggf. auch schauen, ob alle Deine bisherigen Aktivitäten von Dir sind oder ob jemand fremdes damit eingeloggt war.

        Viele Grüße,
        Sebastian

  • Hallo,
    hatte heute auch eine solche E-Mail.
    Schon ein mulmiges Gefühl.
    Das angegebene Passwort stimmt bei mir nicht.

    Viele Grüße
    Martin

  • Habe heute das Erpresser-Email ebenfalls erhalten. Das Passwort, das der Erpresser erwähnt, ist in der Tat ein Passwort, das ich früher in div. Foren verwendet habe. Es ist aber nicht das Passwort, das zu meinem Email-Account passt, so wie der Erpresser behauptet. Entsprechend ist wohl auch der Rest völliger Mist. Mein Viren-Scanner oder Spybot zeigen auch nichts verdächtiges an (KeyLogger, etc.).

  • Jo Jo. Ein Jahr später haben die immernoch nicht ihr Vorhaben aufgegeben. Denn bei mir ist diese E-Mail vorgestern eingedrutelt. Mit einem Passwort das bereits letztes Jahr geändert wurde. Zudem habe ich an mir selbst eine Nachricht verschickt. Mit dem Ergebnis das die E-Mail ein Fake ist denn mein Anbieter spickt diese Mail, die ich an mich selbst verschickte, mit Werbung. Diese Werbung hat bei der Spam Mail schlicht und einfach gefehlt. Aber ein was zeigt diese Spam Mail eindeutig. Irgendwann geraten eure Passwörter definitiv in die falschen Hände. Also! Sicherheit gleich Null!

  • Wer auf solch ein Blödsinn herein fällt, dem ist nicht zu helfen. Der soll halt bezahlen 🙂

  • Wer auf solche mails herein fällt ist selber schuld.
    Ich bekomme die immer mal wieder und es passiert nix weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.