ⴸеrԁächtigе Αnmеlԁеaktivitätеn festgestellt! von Аmаzoո.de ([email protected]) ist Amazon-Phishing!

Am Freitag, den 02. November 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail in deutscher Sprache versendet. Die E-Mail stammt nicht von Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! 

Betreff: ⴸеrԁächtigе Αnmеlԁеaktivitätеn festgestellt!
Absender: Аmаzoո.de ([email protected])

Bestel…lhis…torie | Kon…toübe…rsicht | Star…tseite

Freitag, 2. November 2018

Guten Tag,

Unser Anmeldesystem hat verdä….chtige Akt…ivitä…ten festgestellt.

Hinweis:
ⴸеrԁächtigе Αnmеlԁеaktivitätеn festgestellt!

Uhrzeit: 21:34:01(CET)
Standort: Monrovia, Liberia

IP-Adresse: 7.164.224.19

Browser: Internet Explorer 10.0

Betriebssystem: Windows 8

…Um …die S…icherheit Ihres Online…-Kontos z…u gewährleisten un…d S…ie vor …Fremdzugriff …zu sch…ützen haben wir vorübergehend d…ie Sperrung Ihres Kontos veranlasst.

Von e…iner …nicht autori…sierten IP-Addresse wurd…e versucht auf Ihr Ko…nto zuzugreif…en.
Zur Aufh…ebung di…eser Einschr…änkung, …bitten wi…r Si…e, den folgend…en Bestätigungsprozess auszuführen.
…Der P…rozess findet über un…sere SSL verschlüsselte Verbin…dung st…att.

Βestätigսոgѕprozеѕѕ

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch!
Am…azon.de

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht.
Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist.

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail! Die Nachricht stammt nicht von Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Amazon hat eine Informationsseite zum Thema Phishing. Weiterhin können Sie solche Phishing – Mails an [email protected] weiter (siehe auch eine Informationsseite hierzu).

Die verlinkte Adresse dza.92i05.site gehört nicht zu Amazon.

Die betrügerische Seite fordert Sie zur Eingabe der Amazon-Zugangsdaten auf.  Alle Eingaben würden an unbekannte Dritte übermittelt und könnten anschließend missbraucht werden. Geben Sie daher keine Daten ein!

amazon.de

Anmelden
E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer
Passwort

[ ] Angemeldet bleiben.
Anmelden

Verifizierung
Melden Sie sich an, um mit der Verifizierung fortzufahren

Die betrügerische Seite würde anschließend zunächst zur Eingabe persönlicher Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum sowie Telefon-Nr. auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

amazon

Sicherheitscenter
Überprüfung Ihrer Identität

Anmelden
Persönliche Daten legitimieren
Zahlungsinformationen aktualisieren
Abschluss

2 Persönliche Daten legitimieren
Vorname
Nachname
Geburtsdatum
Geburtsort
Straße
Wohnort
Postleitzahl

Fortfahren

Die betrügerische Seite würde anschließend zur Eingabe der Kreditkarte sowie der Bankverbindung auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

amazon

Sicherheitscenter
Überprüfung Ihrer Identität

Anmelden
Persönliche Daten legitimieren
Zahlungsinformationen aktualisieren
Abschluss

3 Zahlungsinformationen aktualisieren
Kreditkartennummer
Gültigkeitsdatum
Kartenprüfnummer
Verfügungsrahmen

IBAN oder Kontonummer
BIC oder Bankleitzahl
oder

nur Bankdaten hinterlegen

Fortfahren

Nach Eingabe der Kreditkarte fordert die betrügerische Seite u. U. zur Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten auf (hier am Beispiel einer Sparkassen-Kreditkarte). Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

amazon

Sparkasse

Willkommen
Anmeldename:
PIN:
Anmelden >

Angeblich ist der Vorgang damit abgeschlossen. Alle Eingaben wurden aber an unbekannte Dritte übermittelt!

amazon.de

Sicherheitscenter
Verifizierung abgeschlossen

Was nun?

Sie können Ihr Benutzerkonto wieder wie gewohnt benutzen.

Muss ich mein Passwort ändern?

Nein. Durch den Datenabgleich konnten wir Ihr Endgerät eindeutig identifizieren somit sind nur Sie in der Lage sich anzumelden.

 

Haben Sie Daten eingegeben?

  • Ändern Sie umgehend Ihr Amazon-Passwort!
  • Sperren Sie zusätzlich Ihre Kreditkarte und den Online-Banking-Zugang, falls Sie beides angegeben haben! Rufen Sie dazu z. B. die zentrale Sperr-Hotline unter 116 116 an.
  • Ändern Sie die Passwörter auch bei allen anderen Diensten, bei denen Sie die selben Passwörter verwenden (z. B. bei PayPal, eBay, Facebook, Twitter, Ihre E-Mail-Adresse, …).
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.
  • Informieren Sie Ihre Bank wegen Eingabe der Kreditkarten- und Online-Banking-Daten (Sperre der Kreditkarte)!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.