Sehr geehrte liebe von martin larcher ([email protected] bzw. [email protected]) ist Vorschussbetrug/Scam!

Am Montag, den 05. November 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Die E-Mail stammt nicht von Martin Larcher! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Sehr geehrte liebe
Absender: martin larcher ([email protected])
Antworten an: [email protected]

Ihre Bemühungen werden sehr geschätzt. Kontaktieren Sie meine
Sekretärin für Ihr Paket

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück, vor allem keine Ausweiskopie! Sie werden kein Geld erhalten! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

Der E-Mail ist ein Microsoft Word – Dokument „Mein guter Freund Compensation.docx“ beigefügt:

Mein guter Freund

Längste Zeit, wie geht es dir? Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass es mir gelungen ist, diese Mittel in Zusammenarbeit mit einem neuen Partner aus Vietnam zu transferieren. Derzeit bin ich mit meinem Anteil am Gesamtbetrag bei Investitionsprojekten. Ich habe jedoch Ihre bisherigen Bemühungen und Versuche, mich bei der Überweisung der Gelder zu unterstützen, nicht vergessen, obwohl uns dies irgendwie fehlgeschlagen ist.

Ich habe €750.000,00 gesammelt, die auf einer ATM-Debitkarte gutgeschrieben wurden, damit Sie Ihre anfänglichen Anstrengungen in der Vergangenheit kompensieren konnten, um mir bei einer Transaktion zu helfen, die meiner Meinung nach für uns beide göttlich war, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Dies ist mein letzter Versuch, Sie zu erreichen, nachdem mehrere Kontaktversuche fehlgeschlagen waren. Kontaktieren Sie jetzt meine Sekretärin, ihr Name ist Frau Matilda Omar. Kontaktieren Sie sie jetzt, um Ihnen die Bankomatkarte zu schicken. Ihre E-Mail-Adresse lautet ([email protected]).

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Informationen bestätigen, um zu vermeiden, dass Sie die ATM-Karte an die falsche Person weitergeben, und senden Sie ihr Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse, Ihren Beruf, Ihr Alter, Ihre direkte Telefonnummer und Ihr Land.

Beste Grüße
Herr Martin Larcher

In Aussicht eines großen Geldbetrages wollen unbekannte Dritte an Ihre persönlichen Daten. Anschließend würden diese von Ihnen immer wieder Geldbeträge fordern, z. B. für Auslagen, Zoll / Steuern / Versicherungen, uvm.

Am Ende werden Sie keinen Cent sehen. Statt dessen haben Sie selbst tausende Euro ausgegeben und somit den Schaden. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail.

Außerdem können die unbekannten Dritten mit der Ausweiskopie Identitätsdiebstahl begehen. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail!

Informieren Sie sich ggf. auf Wikipedia über „Vorschussbetrug“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.