(E-Mail-Adresse) bis 16.05.2017 19:18:38 Nr:99ydyu7u5uz von Bundeszentralamt für Steuern ([email protected])

Am Montag, den 15. Mai 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende gefälschte E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht vom Bundeszentralamt für Steuern! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link!

Betreff: (E-Mail-Adresse) bis 16.05.2017 19:18:38 Nr:99ydyu7u5uz
Absender: Bundeszentralamt für Steuern ([email protected])

Bundeszentralamt für Steuern

Nach den letzten jährlichen Berechnungen Ihrer steuerpflichtigen Aktitäten haben wir festgestellt, dass Sie Anspruch haben auf eine Steuerruckzahlung von € 572,38

Bitte reichen Sie die Steuerrückerstattung Anfrage ein und gewähren Sie uns 3-5 Tage fur die Verarbeitung.

Weiter

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt nicht vom Bundeszentralamt für Steuern! Das Amt hat mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link!

Leiten Sie solche oder ähnliche E-Mails an [email protected] weiter! Vielen Dank.

Das Bundeszentralamt für Steuern warnt auf seiner Seite bereits vor solchen E-Mails (bzw. Presseartikel als PDF-Datei):

Wie auch bei der Phishing-Mail aus der letzten Woche, die als „Steuerrückzahlung von 572.38EUR Refferenznummer:7d0kkuxwtg von Bundeszentralamt für Steuern ([email protected])“ versendet wurde, so behauptet die E-Mail, Sie hätten Anspruch auf eine Steuerrückzahlung in Höhe von 572,38 Euro. Das stimmt aber nicht! Die E-Mail ist gefälscht! Das Bild in beiden Phishing-Mails ist identisch.

Die E-Mail kommt mit einem verlinkten Bild. In aktuellen Versionen der E-Mail sind weitere (nicht sichtbare Inhalte) enthalten:

<HTML><HEAD></HEAD> <BODY><A href=“http://ffa234ced3aa8.myftp.org/5Q0LVh/Rjb378.html?e=(E-Mail-Adresse)&4ipexmq62q39yj31c42oz=2sqjy29mi4kcw6mx2js74″><IMG src=“http://ffa234ced3aa8.myftp.org/5Q0LVh/SIIH4.png?e=(E-Mail-Adresse)&isq9uej7fir3vnt92i4vnrmoo1kmhve=9i4sd4skkyqctehnx096yeaugr4eo6m“> </A> <style> 438a8w3iweb-vb2v0rpe3bs-bytynkacw4p-0ksrdssgjsv-fkskgxo0p5u 8294mqf0o79-chiqe5qu-jksarrxdaay-id4abvgb5j3-01s5s3ybzar efvhx5hcvec-t1pv63147bs-uq4yhg36318-5wjcdhj4xxr-bincptp1ded zm8zj962ity-v8ybne3cykk-37gjtbpxzrk-5f7bffcw0wq-c9ps7ube2n7 fkn35df4vp-d59imiuoeio-9546cs7c9vv-nogcweievf-gh3pttktxmu pr9un50var-73ou8t6ptv-yre863mrd2r-apns4w3v9w8-112ibzw9h7h 1meyhcy2-05mfz1idc0z-e7u3kvznznp-enp83rfkf6e-eau2u6nd537 h0iag47o5i-ig4rpp6e0i-77zrenmmy90-0tno2ppawc-9wmu8wzk5ts 0fg6ie9dmfn-53y6paa651-u4aqmr1fj7o-purv4b2njhb-rsbx6u0q498 xs1oznfgsth-o8ka2k7oz6w-7neumqejjs6-peovo11cqka-hy6s3yvyx34 50q05n8it6s-vs6bgepgdcg-te19kg2dhm9-51ffvnz0vc7-s0y49j1oe0p f1ih0bj09kk-881ighurft-qkq1d1oraps-as0r3nvjn82-xtecoxbrja izxw24bamv-1opervsjecs-znsqn9g78o1-trhhwmobtgu-hcj8xe9jtn 6vpo6x3cdei-gg8ze0w204-vbsedi1re-ipsmnjt4wqy-m1g99k4gm4e 8hna0xwwt-n3tnyqjf192-m4dqm386ye5-dvaagretpv-7v6f5tn23xx ur74pg95a25-d3k8cmjtyzp-xfdbo0kgge2-d01fp9qim-8wwagysqy0y

Die verlinkte Domain ffa234ced3aa8.myftp.org gehört nicht zum Bundeszentralamt für Steuern! Auch die weitergeleitete Domain aa094fd2ce44.ff09a76b12c70a0b12.dynu.net gehört nicht zum Bundeszentralamt für Steuern! Achtung: Im Link und in der URL der nachgeladenen Grafik ist Ihre E-Mail-Adresse bereits enthalten! Betrüger können damit verifizieren, ob Ihre E-Mail-Adresse gültig ist und gelesen wird. Öffnen Sie schon deswegen nicht die E-Mail!

Eine gefälschte Seite würde zur Eingabe der IBAN sowie des Vor- und Nachnamens auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

Bundeszentralamt für Steuern – Steuerrückzahlung
Verarbeiten Ihre Steuererstattung

Der schnellste und einfachste Weg, um Ihre Rückerstattung zu erhalten, ist eine direkte Einzahlung auf Ihr persönliches Bankokonto.

Ihre Rückerstattung wird auf der Rechnung als „Bundeszentralamt für Steuern“ erscheinen.

Steuerrückzahlung € 572,38

IBAN *

Vorname Nachname *

* Pflichtangabe
Bitte gewähren Sie 3-5 Werktage für die Verarbeitung.

Nach Eingabe der Daten kommt ein Hinweis, dass der Antrag zur Überprüfung weitergeleitet wurde und man 3 – 5 Tage benötigt, um den Antrag zu prüfen.

Bundeszentralamt für Steuern – Steuerrückzahlung
Verarbeiten Ihre Steuererstattung

Ihr Antrag wurde zur Überprüfung vorgelegt.

Wenn sich die Informationen als korrekt erweisen, erhalten Sie innerhalb von 3-5 Tagen Ihre Rückerstattung.

Eine solche E-Mail hat es schon häufiger gegeben. Bei den letzten E-Mails wie z. B. „Benachrichtigung uber Steueruckerstattung von Bundeszentralamt fur Steuern ([email protected], [email protected] oder [email protected])“ vom 01.04.2017 kam anschließend eine Phishing-Mail in der Darstellungsform des Kreditinstitut, welches in der IBAN enthalten ist („Sicherheit fьr Konto DE(IBAN) von Deutsche Bank Privat und Gesch?ftskunden ([email protected])“ vom 30.03.2017). Da die aktuellen Phishing-Seiten auch den Namen erfragen, könnte in einer zukünftigen Phishing-Mail neben der eigenen IBAN auch der Name enthalten sein (z. B. in einer persönlichen Anrede). Seien Sie daher in den nächsten Tagen vorsichtig, wenn Sie von Ihrer Bank eine E-Mail bekommen!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.