Vorschussbetrug/Scam: Google-Glückwunsch! von Dr. Leslie Spears ([email protected])

Am Mittwoch, den 13. September 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Die Nachricht stammt nicht von Google! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Google-Glückwunsch!
Absender: Dr. Leslie Spears ([email protected])

Google-Unternehmen
Erika-Mann-Straße 33
Erika-Mann-Straße 33, 80636 München
Deine Emailadresse:
Erwägungsgrund: GPA / 7402/17
E-Nr .: GPA / 533/17
GOOGLE AWARD GPA / 7402/17

Ihre E-Mail-Adresse ist für eine Google-Lotterie-Zeichnung qualifiziert. Ein Gewinn NUMBER-GFSP / 955 / GPWIN / EU zur Summe von 950.000 € (neunhundertfünfzigtausend Euro). von Eine E-Zeichnung.
Dies war aufgrund Ihrer fortgesetzten Nutzung von Google Mail Google Search Engine und andere Google-Produkte.

Führen Sie die folgenden Bedingungen für einen Überschuss durch, indem Sie die folgenden Daten ausfüllen:
(1) Dein ganzer Name ……….
(2) Ihre Adresse ………
(3) Ihre Staatsangehörigkeit …….
(4) Ihre Telefonnummer …..
(5) Jobs ….. / Sex …

Online Google Lottery Direktor und Info Desk / Processing Office
Dr. Perry Moorgan
Dr. Leslie Spears
Google-Unternehmen.
Charakter und unterstützt von
Vorsitzender der EMEA Business & Operations für Google,
Matthew John Brittin

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine E-Mail zurück! Sie werden nie Geld erhalten! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

  • Sie werden in der E-Mail nicht persönlich angesprochen
  • Der Name Google wird hier missbräuchlich verwendet.
  • Die Anlage behauptet, Sie hätten 950.000 Euro gewonnen. Aber müssten Sie dazu nicht bei einer solchen Verlosung mitgemacht haben?
  • Teilweise ist die E-Mail nicht von einer @google – Adresse versendet worden
  • Als Antwort-Adresse ist in der E-Mail die [email protected] enthalten. Warum sollen Sie an eine Freemail – Adresse antworten (@gmail.com)?

In Aussicht eines großen Geldbetrages wollen unbekannte Dritte an Ihre persönlichen Daten. Anschließend würden diese von Ihnen immer wieder Geldbeträge fordern, z. B. für Auslagen, Zoll / Steuern / Versicherungen, uvm.

Am Ende werden Sie keinen Cent sehen. Statt dessen haben Sie selbst tausende Euro ausgegeben und somit den Schaden. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail.

Informieren Sie sich ggf. auf Wikipedia über „Vorschussbetrug“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.