Do you speak English?, Post, GESCHÄFTSVORSCHLAG, Lieber Freund, Ich habe dich früher geschrieben, Geschäftsvorschlag oder English von Lemmy Bossa ([email protected])

Am Sonntag, den 17. September 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Do you speak English?, Post, GESCHÄFTSVORSCHLAG, Lieber Freund, Ich habe dich früher geschrieben, Geschäftsvorschlag oder English
Absender: Lemmy Bossa ([email protected])

GESCHÄFTSVORSCHLAG ///
Lieber Freund,
Do you speak English?
Ich habe dich früher geschrieben, aber du hast nicht auf meine Post geantwortet.
Ich habe einen wichtigen Geschäftsvorschlag im Wert von $ 12.500.000,00 für Sie.
Der Fonds gehörte zu einem Eingeborenen deines Landes. Ich war zu deinem Profil wegen der Ähnlichkeit deines Nachnamens zu meinem späten Klienten angezogen. Daher bin ich
Ihre Aufmerksamkeit für eine Geschäftspartnerschaft. Geben Sie Ihr Interesse an, indem Sie sofort zurückschreiben.

Vielen Dank,

Barrister Lemmy Bossa

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

Die E-Mail behauptet, aufgrund der „Ähnlichkeit deines Nachnamens“ versendet worden zu sein. Aber in der E-Mail ist nirgendwo der Name zu finden, weder der eigene Name, noch der des angeblichen „Klienten“. Das passt doch nicht.

Wenn jemand wirklich auf der Suche nach dem Namen und einem angeblichen Nachkommen war, warum werden dann so viele E-Mails mit unterschiedlichen Betreffzeilen an unterschiedliche Adressen versendet? Und wie kommt der Absender überhaupt an diese Adressen?

Senden Sie keine E-Mail zurück! Der unbekannte Absender wird in den nächsten E-Mails persönliche Daten von Ihnen verlangen. Diese können später für Identitätsmissbrauch verwendet werden und Ihnen damit Schaden zufügen.

Außerdem wird der unbekannte Absender immer wieder Geld von Ihnen verlangen (daher der Name „Vorschussbetrug“). Als Begründung werden z. B. Versicherungen, Bestechung, Zölle und vieles mehr angegeben. Der Absender wird sich immer wieder etwas neues einfallen lassen, damit Sie ihm Geld überweisen. Am Ende werden Sie nichts bekommen, d. h. alle von Ihnen übermittelten Gelder sind verloren. Reagieren Sie daher nicht auf die E-Mail und senden Sie kein Geld!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.