Dringend von Carine Diomande ([email protected]) ist Vorschussbetrug/Scam!

Am Dienstag, den 17. Oktober 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Die Nachricht stammt nicht von der genannten Personen! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Dringend
Absender: Carine Diomande ([email protected])

Sehr geehrter,

Ich schreibe dir diese Post mit schweren Tränen in meinen Augen und großer Trauer in meinem Herzen. Ich bin Frau Carine Diomande und aus allen Indikationen verschlechtert sich mein Zustand, und es ist offensichtlich, dass ich nach meinen Ärzten nicht länger als 2 Monate leben werde. Ich habe einige Gelder, die ich von meinem verstorbenen Ehemann Herrn Bakayoko geerbt habe, die Summe (4.500.000,00 Euro), die er hier bei einer Bank hinterlegt hat, und ich brauche eine ehrliche, wahrheitsgemäße und gottesfürchtige Person, die diese Mittel für die Wohltätigkeit arbeiten und helfen den weniger Privilegien, und 30% dieses Geldes werden für Ihre Zeit und Mühe sein, während 70% für Wohltätigkeitsorganisationen gehen.

1) Für Kranke, weniger Privilegierte
2) Für die Witwen und die mutterlosen Babys
3) Waisenhäuser oder Wohltätigkeitshaus.

Ich freue mich auf Ihre umgehende Antwort von Ihnen für weitere Details. Es ist Liebe, die unsere Welt retten wird, und wenn Sie nicht hundert Menschen ernähren können, ernähren Sie nur eine.

Dein
Frau Carine Diomande

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück, vor allem keine Ausweiskopie! Sie werden auch nie Geld erhalten! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

Unter dem Vorwand, Sie würden eine große Spende / Erbschaft einer todkranken Person erhalten, wollen unbekannte Dritte an Ihre persönlichen Daten. Anschließend würden diese von Ihnen immer wieder Geldbeträge fordern, z. B. für Auslagen, Zoll / Steuern / Versicherungen, uvm.

Am Ende werden Sie keinen Cent sehen. Statt dessen haben Sie selbst tausende Euro ausgegeben und somit den Schaden.

Außerdem können die unbekannten Dritten mit der Ausweiskopie Identitätsdiebstahl begehen. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail!

Informieren Sie sich ggf. auf Wikipedia über „Vorschussbetrug“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.