Sicherheitskontrolle abschließen!, Ihr NutzerKonto ist vorübergehend eingeschränkt!, Serviceldentifikation – Ihre Hilfe ist gefragt! oder ldentifikation ihres Pay Pal-Kontos! von Pay Pal ([email protected], [email protected], [email protected], [email protected] oder [email protected]) ist Phishing!

Wie schon am 17.12.2017 in der E-Mail „ldentifikations prüfung, Sicherungshinweis, Sicherheitsmaßnahme bedingt oder Ihre Mithilfe ist gefragt! von Pay Pal ([email protected], [email protected], [email protected], [email protected] oder [email protected])“ und am 17.12. in der E-Mail „Sicherheits bedingt von Pay Pal ([email protected])“, so wurde auch am Dienstag, den 19. Dezember 2017 durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Sicherheitskontrolle abschließen!,
              Ihr NutzerKonto ist vorübergehend eingeschränkt!,
              Serviceldentifikation – Ihre Hilfe ist gefragt! oder
              ldentifikation ihres Pay Pal-Kontos!
Absender: Pay Pal ([email protected], [email protected], [email protected], [email protected] oder [email protected])

PayPal
Aktuelle Kundenmitteilung! – Ihre Mithilfe ist erforderlich.
Datum: 19.12.2017

Guten Tag,

Es sind uns auffälige Aktivitäten aufgefallen in der Zeit Ihrer Letzten Anmeldung.

Bitte bestätigen Sie Ihre Identität durch folgenden Button und füllen Sie Ihre persöhnliche Daten ein, damit wir Ihr PayPal Konto freischalten können.

Schließlich wird die Einschränkung zu ihrem PayPal Account bald wieder zugänglich sein.

Jetzt Identität bestätigen

Nehmen Sie zur Kenntnis, dass es sich hierbei ledglich um eine Präventivmaßnahme handelt um zukünftig eine erhöhte Sicherheit für Sie und Ihre persönlichen Daten gewährleisten zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr PayPal Service Team

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben.
Wenn Sie eine Frage haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an [email protected] weiter!

Die verlinkte Adresse

  • bit.ly/2AV8jo8
  • bit.ly/2BKEYAB
  • bit.ly/2BxJUGo
  • bit.ly/2CAZrV5
  • bit.ly/2keNCgI
  • bit.ly/2kInhHj
  • bit.ly/2yUhMKJ
  • bit.do/dX7m4
  • bit.do/dX7m8
  • bit.do/dX7mT
  • bit.do/dX7mX

leitet auf die betrügerische Adresse

  • registrant-getssl.com/script.php
  • germancustomsize-legitssl.org/script.php?
  • germancustomsize-legitssl.net/script.php
  • germanupdateregway-serviceldent.gdn/script.php
  • gemanupgrades-deverifildent.gdn/script.php
  • registrant-getssl.net/script.php?
  • serviceldentify-upgradegerman.gdn/script.php
  • verifiygermanwings-serviceldent.gdn/script.php
  • verifiygermanwings-serviceldentifikation.gdn/script.php

weiter. Keine der Adressen gehören nicht zu PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Die betrügerische Domain wird zwar SSL-verschlüsselt aufgerufen:

Das echte Zertifikat der PayPal-Seite würde aber so angezeigt:

Unter der Adresse wird ein gefälschtes Login-Formular eingeblendet, welches zur Eingabe der Zugangsdaten auffordert. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal
Sicherheitscenter

Ein Konto für alles

Jetzt kostenlos neue Sicherheitsrichtlinien einrichten

Privat

Weltweit sicher einkaufen. Geld an Freunde und Familie senden. Etwas privat verkaufen.

E-Mail-Adresse
Passwort

Weiter

Was die Phishing-Seite sonst noch so wissen will, finden Sie in den beiden Warnungen der Vortage:

 

 

Haben Sie Daten eingegeben?

PayPal empfiehlt in dem Fall:

Hilfe! Ich habe auf eine Phishing-E-Mail geantwortet!

Falls Sie aufgrund einer Phishing-E-Mail personenbezogene Daten
preisgegeben haben oder vermuten, dass jemand unberechtigt auf Ihr Konto
zugreift, sollten Sie umgehend Ihr Passwort und Ihre Sicherheitsfragen
ändern.

Zusätzlich sollten Sie den Fall an PayPal melden, damit wir Sie
unterstützen können.

1. Öffnen Sie ein neues Browserfenster und geben Sie in der
Adresszeile www.paypal.com ein.
2. Loggen Sie sich ein.
3. Klicken Sie auf „Sicherheits-Center“.
4. Klicken Sie auf „Problem melden“.
5. Klicken Sie auf „Nicht genehmigte Transaktion“.
6. Klicken Sie auf „Unbefugter Kontozugriff“.

Wir möchten uns für Ihre Mitarbeit bedanken.

Jede E-Mail zählt. Durch Ihre Weiterleitung einer verdächtigen E-Mail an
[email protected] haben Sie dazu beigetragen, sich selbst und andere vor
Identitätsdiebstahl zu schützen.

Vielen Dank!
Ihr PayPal-Team

Ändern Sie das Passwort bei allen Anwendungen, bei denen Sie das gleiche Passwort verwenden!

Da Sie nach Ihrer Kreditkarte und die Online-Banking-Zugangsdaten gefragt worden sind, sollten Sie Ihre Kreditkarte und den Online-Banking-Zugang z. B. über die zentrale Sperr-Hotline 116 116 sperren lassen. Informieren Sie zu den banküblichen Öffnungszeiten zusätzlich Ihre Bank über die Sperre.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.