Spende von Spende ([email protected] bzw. [email protected]) ist Vorschussbetrug/Scam!

Am Freitag, den 09. März 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Spende
Absender: Spende ([email protected])


Sie haben eine Spende von 4,8 Millionen Euro. Kontaktieren Sie Herrn Tom
Chris per E-Mail für weitere Informationen unter: [email protected]

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

 

E-Mails, die angeblich von Tom Crist kommen, gibt es häufiger. Immer wieder wird behauptet, Tom Crist würde aus seinen 40 Millionen Dollar – Gewinn eine Spende verteilen. Das stimmt aber nicht! Tom Crist hat seinen Gewinn längst gespendet, wie dem Artikel „Kanadier spendet gesamten 40-Millionen-Gewinn“ des Spiegel entnommen werden kann.

Senden Sie keine E-Mail zurück! Der unbekannte Absender wird in den nächsten E-Mails persönliche Daten von Ihnen verlangen. Diese können später für Identitätsmissbrauch verwendet werden und Ihnen damit Schaden zufügen.

Außerdem wird der unbekannte Absender immer wieder Geld von Ihnen verlangen (daher der Name „Vorschussbetrug“). Als Begründung werden z. B. Versicherungen, Bestechung, Zölle und vieles mehr angegeben. Der Absender wird sich immer wieder etwas neues einfallen lassen, damit Sie ihm Geld überweisen. Am Ende werden Sie nichts bekommen, d. h. alle von Ihnen übermittelten Gelder sind verloren. Reagieren Sie daher nicht auf die E-Mail und senden Sie kein Geld!

Ähnliche E-Mails (angeblich) von „Tom Crist“ finden Sie hier:

Im Artikel vom 28.05.2017 finden Sie inzwischen auch mehrere Beispiel (sowohl im Artikel wie auch in den Kommentaren), welche E-Mail nach einer Antwort kommen könnte.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.