Lieber In einem Gott, Adeline Roland ([email protected] bzw. [email protected]) ist Vorschussbetrug/Scam!

Am Sonntag, den 15. Juli 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Die E-Mail stammt nicht von Adeline Roland! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Lieber In einem Gott,
Absender: Adeline Roland ([email protected])
Antworten an: Adeline Roland ([email protected])

Lieber In einem Gott,

Möge der Segen Gottes, des Allmächtigen, bei dir sein, ich weiß, dass dieser Vorschlag definitiv zu dir kommen wird, aber ich flehe dich an, sorgfältig zu lesen, da die Entscheidung einen langen Weg zur Bestimmung meiner Zukunft zurücklegen wird Moment, um mich sehr gut vorzustellen, meine Namen sind Mrs. Adeline Roland 56 Jahre alte Witwe, ich bin verheiratet mit Mr. David Roland, wir beide sind Indian Citizen, ich war aufgewachsen vom Waisenheim in Abidjan, der Handelsstadt der Elfenbeinküste, mein geliebter Ehemann und unser einziger Sohn Williams starben bei einem tödlichen Unfall, der am 5. November 2014 passierte, ihr Tod war ein Herz, das mir gebrochen wurde, aber ich kann Gott nicht den Grund dafür in Frage stellen.

Im Juli 2016 nach mehreren medizinischen Text bestätigte mein Arzt, dass ich einen Lungenkrebs hatte, der leicht mein Leben in jedem Moment von allen Hinweisen meines Doktors absetzen kann, der Krebs ist zu einem sehr kritischen Stadium gekommen.

Da mein Leben in dieser Welt kurz ist, verpflichtete ich mich innerhalb von drei Tagen schnell zu beten und bat den allmächtigen Gott, eine zuverlässige und fähige Person zur Verfügung zu stellen, der diese Summe von achthunderttausend amerikanischen Dollar ($ 800.000,00) spendete Mein verstorbener Mann in einer Bank hier in Abidjan, Elfenbeinküste, ich möchte, dass der Fonds in guter Weise verwendet wird, um arme Leute nicht zu demütigen. ICH WÜNSCHE IHNEN DIESE FONDS FÜR CHARITY WORKS EINTRAGEN, ich brauche dringend Hilfe und Unterstützung von du, bitte versäumst mich nicht und die millionen der armen menschen um deine ecke, der fonds ist kein gestohlenes geld und es sind keine gefahren involviert, ich schlage dir vor, meine spende mit ganzem herzen anzunehmen, wenn ich sterbe, ohne diesen fonds zu legen in der Obhut einer Person, die es benutzen wird, um die Arbeit von Gott und Wohltätigkeitsarbeiten zu unterstützen, dh mein Ehemann kämpft, ist vergeblich.

Bitte, ich möchte, dass unsere Kommunikation wegen der jüngsten politischen Krise für meine Sicherheit und die Sicherheit des Fonds vertraulich ist, und im Interesse der Familie meines Mannes habe ich nie beabsichtigt, meine Familie von diesem Fonds in Kenntnis setzen zu lassen finde heraus, sie erlauben mir nicht, den Fonds für das Werk Gottes zu spenden, was ich nicht glücklich machen würde, wenn ich nicht den Fonds spende, um Waisenkindern wie mir zu helfen, wenn du bereit und interessiert bist, mir bei der Erfüllung des Projekts zu helfen. Wenn Sie antworten, möchte ich, dass Sie Ihre vollständigen Namen, Ihre Wohnadresse, Ihre Herkunft, mit einem Personalausweis oder Führerschein, so dass ich zum Justizministerium gehen kann, um den Wechsel des Eigentumsrechts zu erhalten, wird das Wechsel des Eigentumsurteils wird Wenn Sie rechtlich nachweisen, dass Sie der neue Begünstigte des Fonds sind, so dass Ihr Anspruch auf den Fonds von der Bank angenommen wird, wo der Fonds hinterlegt ist, werde ich Ihnen, nachdem ich die eidesstattliche Erklärung zu Ihren Gunsten erhalten habe, den Kontakt der Bank geben dass du dich an die Bankdirektor für die Überweisung, möge der allmächtige Gott Sie segnen, wenn Sie die richtige Entscheidung treffen.

Dein In einem Gott,
Frau Adeline Roland.

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück, vor allem keine Ausweiskopie! Sie werden kein Geld erhalten! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

In Aussicht eines großen Geldbetrages wollen unbekannte Dritte an Ihre persönlichen Daten. Anschließend würden diese von Ihnen immer wieder Geldbeträge fordern, z. B. für Auslagen, Zoll / Steuern / Versicherungen, uvm.

Am Ende werden Sie keinen Cent sehen. Statt dessen haben Sie selbst tausende Euro ausgegeben und somit den Schaden. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail.

Außerdem können die unbekannten Dritten mit der Ausweiskopie Identitätsdiebstahl begehen. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail!

Informieren Sie sich ggf. auf Wikipedia über „Vorschussbetrug“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.