update-sparkassen Ref.Nr.:08132025 von almut.behm ([email protected]) ist Sparkassen-Phishing!

Am Sonntag, den 15. Juli 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail in deutscher Sprache versendet. Die E-Mail stammt nicht von der Sparkasse! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: update-sparkassen Ref.Nr.:08132025
Absender: almut.behm ([email protected])

Sparkasse

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

auf Grund einer Sicherheitsumstellung auf das Mobile TAN Verfahren ist eine erneute Anmeldung in Ihrem Nutzerkonto notwendig.
Bitte melden Sie sich über den unten angezeigten Button in Ihrem Nutzerkonto ein.
Sollten Sie dieser E-Mail nicht nachkommen, kann das neue Sicherheitsverfahren nicht für Ihr Nutzerkonto aktiviert werden. Aus diesem Grund ist eine erneute Anmeldung notig.

Anmelden und Sicherheitsverfahren aktivieren

Wir bedanken uns herzlichst für Ihre Mithilfe und für die entgegengebrachte Geduld.

Mit freundlichen Grußen
Ihr Sparkassen Team

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail! Die Nachricht wurde nicht von der Sparkasse versendet! Die Sparkasse hat mit der E-Mail nichts zu tun!

Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! Die Sparkassen haben eine Informationsseite zu „Phishing“. Leiten Sie solche E-Mails an [email protected] weiter!

Der betrügerische Link sparkasse.de.portal-549033000788233-verifisieren.bid/TRJe1ntr1Ofd/kItdr1KWUMakKNpoSgYh/ gehört nicht zur Sparkasse! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! 

Die Betrüger fordern zunächst zur Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten auf. Da es sich um eine betrügerische Seite handelt, fragen die Täter auch nach der Bankleitzahl (sonst könnten sie die Sparkasse nicht zuordnen). Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

S Sparkasse
Online-Banking
Anmeldename
PIN
BLZ
Weiter >

Danach dauert es kurz (dieses Zahnrad wird nach jedem Absenden über die Seite geblendet):

Anschließend fordern die Betrüger zur Eingabe der SparkassenCard-Nr., deren Gültigkeit, der Handynummer, dem Geburtsdatum und -ort auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

S Sparkasse

Sparkassen-Card Information
Sparkassen-Card Nummer
Gültig bis (MM/YY)
Handynummer
Geburtsdatum
Geburtsort
Nutzen Sie Visa oder MasterCard der Sparkasse?
Weiter >

Danach fordern die Betrüger noch zur Eingabe der Kreditkartendaten auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

S Sparkasse
Kreditkarten Information
Kreditkarten Nummer
Gültig bis (MM/YY)
CVV
Kartenlimit
Weiter >

Angeblich ist der Vorgang damit abgeschlossen. Alle Eingaben wurden aber an unbekannte Dritte übermittelt!

S Sparkasse
Vielen Dank!
Ihre Kundendaten wurden erfolgreich im Sparkassendatenbank aktualisiert. Sie können nun wie gewohnt fortfahren und Ihr Online-BAnking weiterhin ohne Einschränkungen nutzen.

Anschließend leitet die betrügerische Seite an den Blog der OstseeSparkasse weiter.

 

Haben Sie Daten eingegeben?

  • Lassen Sie umgehend Ihren Online-Banking-Zugang und die Kreditkarte über die zentrale Sperr-Hotline 116 116 sperren!
  • Informieren Sie zu den banküblichen Öffnungszeiten Ihre Sparkasse!
  • Seien Sie vorsichtig bei Anrufen! Die Täter könnten sich dabei als Sparkasse ausgeben und Sie zur weiteren Nennung von Daten, ggf. sogar zur Erzeugung und Herausgabe einer TAN auffordern. Eine TAN wird immer nur für Aufträge gefordert. Bei Eingabe/Anzeige einer IBAN und eines Betrages würde es sich immer um einen Zahlungsauftrag (i. d. R. einer Überweisung) handeln!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.