Amazon ist die weihnachtsmann-und-co-kg? Amazon Kundenservice | Zahlungsdaten abgelaufen. Aktualisierung erforderlich von Amazon.de ([email protected]) ist Phishing!

Am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail in deutscher Sprache versendet. Die E-Mail stammt nicht von Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! 

Betreff: Amazon Kundenservice | Zahlungsdaten abgelaufen. Aktualisierung erforderlich
Absender: Amazon.de ([email protected])

amazon.de
Zahlungsdaten abgelaufen. Aktualisierung erforderlich
Datum: 13.12.2017

Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde,

Leider mussten wir durch unser Sicherheitsystem erfahren, dass sich ein Fehler in Ihrem Kundenkonto befindet. Ihre aktuell hinterlegten Zahlungsdaten sind abgelaufen.
Der Grund für den Ablauf können wir Ihnen nicht genau nennen, der Fehler kann z.B. durch eine bestehende Inaktivität Ihrer Zahlungsdaten auftreten.
Um Ihr Einkaufserlebnis sicher und aktuell zu halten, ist eine erneute Eingabe Ihrer Zahlungsmittel nötig.

Aktualisierungsprozess Starten

Bitte klicken Sie unten auf die Schaltfälche „Aktualisierungsprozess Starten“. Sie werden in das Sicherheitscenter geleitet. Dort wird der Amazon Assistent Ihnen eine Beihilfe zum Aktualisieren Ihrer Zahlungsdaten leiten.

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht.
Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist.

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail! Die Nachricht stammt nicht von Amazon! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun!

Amazon hat eine Informationsseite zum Thema Phishing. Weiterhin können Sie solche Phishing – Mails an [email protected] weiter (siehe auch eine Informationsseite hierzu).

Die verlinkte Adresse bit.ly/2z8DdLr sowie die weitergeleitete Adresse de-ssl-sicherheit-zahlungsdatencenter.gdn gehören nicht zu Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link!

Die betrügerische Seite fordert Sie zur Eingabe der Amazon-Zugangsdaten auf.  Alle Eingaben würden an unbekannte Dritte übermittelt und könnten anschließend missbraucht werden. Geben Sie daher keine Daten ein!

amazon.de

Anmelden
E-Mail-Adresse
Passwort     Passwort vergessen
Anmelden

[ ] Angemeldet bleiben. Details

Neu bei Amazon?
Erstellen Sie Ihr Amazon-Konto

Danach dauert es kurz…

Die betrügerische Seite würde anschließend zur Eingabe von persönlichen Daten wie Name, Anschrift, Telefon- sowie Handy-Nr. und Geburtsdatum auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

Amazon.de
Prime testen

Hallo! Anmelden (Anmeldung nicht möglich! Verifikation erforderlich)
Mein Konto

Anmeldung ✔
➤ Bestätigung der persönlichen Daten
Zahlungsmittel angeben ✖
Abschließen ✖

Amazon – Kundenservice Sicherheitscenter
Bestätigung der hinterlegten persönlichen Daten

Bitte bestätigen Sie die bei uns hinterlegten persönlichen Daten wie Sie diese in Ihrem Konto eingegeben haben.
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum:
Anschrift (Straße & Hausnummer):
Postleitzahl:
Wohnort:
Geburtsort:
Telefon- oder Mobilfunknummer:

Fortfahren

Was die Phishing-Seite sonst noch so wissen will, finden Sie in der Warnung „nach wie vor unterwegs (diesmal als Text statt Bild): Amazon.de | Wichtige Kundendurchsage von Sicherheitscenter ([email protected]) ist Phishing!“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.