Liebste in Christus, Ich bin Frau Ruth Hamson, ich heiratete Herrn Paul Hamson für 19 Jahre ohne Kind und mein Mann starb 2007… von Mrs Ruth Hamson ([email protected] bzw. [email protected]) ist Vorschussbetrug/Scam!

Am Montag, den 15. Januar 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Die Nachricht stammt nicht von der genannten Person! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Liebste in Christus, Ich bin Frau Ruth Hamson, ich heiratete Herrn Paul Hamson für 19 Jahre ohne Kind und mein Mann starb 2007. Ich kontaktiere Sie, damit Sie meinen Wunsch wissen, die Summe von $ 6,500,000 zu spenden, die ich von meinem geerbt habe späte Ehemann zu Wohltätigkeit, derzeit ist der Fonds immer noch in der Bank. Kürzlich sagte mir mein Arzt, dass ich eine ernsthafte Krankheit habe, die ein Krebsproblem ist, und ich werde für die nächsten 2 Monate dauern. Ich möchte eine Person, die diesen Fonds für Waisenhäuser, Schulen, Kirchen, Witwen nutzen wird, um das Wort Gottes in seinem Land zu verbreiten. Antworten Sie mir für weitere Informationen, und senden Sie mir auch die folgenden Informationen, wie unten. Ihr vollständiger Name ………. Adresse ……….. Alter …………… Die Tätigkeit …….. Foto …………… Bleibe im Herrn gesegnet. Deine Schwester in Christus Frau Ruth Hamson
Absender: Mrs Ruth Hamson ([email protected])
Antworten an: Mrs Ruth Hamson ([email protected])

Donation of 6.500,000.00 Dollars from Mrs Ruth Hamson .

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Öffnen Sie daher nicht die Anlage und reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück, vor allem keine Ausweiskopie! Sie bekommen keine Spende/Erbschaft und Sie werden auch nie Geld erhalten! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

In Aussicht eines großen Geldbetrages wollen unbekannte Dritte an Ihre persönlichen Daten. Anschließend würden diese von Ihnen immer wieder Geldbeträge fordern, z. B. für Auslagen, Zoll / Steuern / Versicherungen, uvm.

Am Ende werden Sie keinen Cent sehen. Statt dessen haben Sie selbst tausende Euro ausgegeben und somit den Schaden. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail.

Außerdem können die unbekannten Dritten mit der Ausweiskopie Identitätsdiebstahl begehen. Reagieren Sie daher nicht auf die o. g. E-Mail!

Informieren Sie sich ggf. auf Wikipedia über „Vorschussbetrug“.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.