Neue Nutzungsbedingungen von Service Team ([email protected]) ist Sparkassen-Phishing!

Am Montag, den 15. Januar 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail in deutscher Sprache versendet. Die E-Mail stammt nicht von der Sparkasse! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Neue Nutzungsbedingungen
Absender: Service Team ([email protected])

Sparkasse

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund unserer neuen Nutzungsbedingungen ist eine Aktualisierung Ihrer Daten notwendig. Mit diesem Schritt möchten wir Ihre Sicherheit als Sparkassen Kunde erhöhen und Ihr Konto dadurch vor Missbrauchsfällen schützen.

Dazu bitten wir Sie die Anweisungen auf der verlinkten Sparkassen Seite zu folgen, damit Sie schnellstmöglich vor der erhöhten Sicherheit profitieren können.

Aktualisieren Sie bitte jetzt Ihre Daten, um eine Sperrung Ihres Kontos zu verhindern. Eine Entsperrung kann nur gebührenpflichtig von einem Sachbearbeiter erledigt werden. Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um die Aktualisierung zu starten.

Zur Aktualisierung

Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparkasse

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail! Die Nachricht wurde nicht von der Sparkasse versendet! Die Sparkasse hat mit der E-Mail nichts zu tun!

Klicken Sie nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! Die Sparkassen haben eine Informationsseite zu „Phishing“. Leiten Sie solche E-Mails an [email protected] weiter!

Im Prinzip besteht die E-Mail nur aus einem verlinkten Bild. Die Sparkassen würden niemals eine solche E-Mail versenden:

<HTML><HEAD><TITLE>Sparkasse</TITLE>
<META content=3D“text/html; charset=3DISO-8859-1″ http-equiv=3Dcontent=
-type></HEAD>
<BODY>
<P><A href=3D“http://bit.ly/2mIyc5v“><IMG title=3DSparkasse style=3D“P=
OSITION: absolute; LEFT: 0px; TOP: 0px“ alt=3D“Klicken Sie bitte auf d=
iesen Link, falls diese E-Mail fehlerhaft dargestellt wird.“ src=3D“ht=
tp://vavvi.com/images/2018/01/0zcch90ih18yb774o9nx.png“ width=3D600></=
A></P>
<DIV></DIV></BODY></HTML>

Weder das Bild vavvi.com/images/2018/01/0zcch90ih18yb774o9nx.png, noch die verlinkte Adresse bit.ly/2mIyc5v oder die weitergeleiteten Adressen shortttener.bid/?l=BRjqXp9t1 und sparkasse.de-vorgangsnummer-idje5.bid/portal/spar/kasse/ gehört zu den Sparkassen! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link! 

Die betrügerische Seite fordert zunächst zur Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden!

Sparkasse

 

Für Kunden
mit Online-Banking

Bitte geben Sie Ihre Online-Banking Zugangsdaten ein.

Anmeldename oder
Legitimations-ID*:

PIN*:

Sicherheitshinweise
Sicher anmelden >

Nachdem die betrügerische Seite die Online-Banking-Zugangsdaten abgefragt hat, fordert die nächste Seite zur Eingabe der Bankleitzahl sowie eines Fotos des Personalausweis auf.  Geben Sie keine Daten ein! Laden Sie kein Bild des Personalausweis hoch! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können anschließend missbraucht werden (u. a. Identitätsdiebstahl)!

Sparkasse

Wichtige Information:

Bitte achten Sie darauf, dass die Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises gut erkennbar ist.

Bankleitzahl*:

Personalausweis Vorderseite*:

Personalausweis Rückseite*:

* Pflichtfeld

Daten legitimieren >

 

Angeblich wurden die Daten erfolgreich bestätigt. Alle Eingaben wurden aber an unbekannte Dritte übermittelt!

Sparkasse

Erfolgreicher Abschluss

Wichtige Information:
Die Bestätigung Ihrer Daten verlief erfolgreich.

Sie werden in Kürze auf die Startseite Ihrer Bank [Sparkasse (Ort)] weitergeleitet.

 

 

Haben Sie Daten eingegeben?

  • Lassen Sie umgehend Ihren Online-Banking-Zugang über die zentrale Sperr-Hotline 116 116 sperren!
  • Informieren Sie zu den banküblichen Öffnungszeiten Ihre Sparkasse!
  • Erstatten Sie eine Anzeige bei der Polizei, wenn Sie ein Bild des Personalausweis hochgeladen haben!
  • Seien Sie vorsichtig bei Anrufen! Die Täter könnten sich dabei als Sparkasse ausgeben und Sie zur weiteren Nennung von Daten, ggf. sogar zur Erzeugung und Herausgabe einer TAN auffordern. Eine TAN wird immer nur für Aufträge gefordert. Bei Eingabe/Anzeige einer IBAN und eines Betrages würde es sich immer um einen Zahlungsauftrag (i. d. R. einer Überweisung) handeln!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.