Sicherheitswarnung!, ldentabgeichung dringend erforderlich!, Serviceabgleichung Ihrer ldentität oder Richten Sie Ihr Konto schnell wieder her! von Amazon.de ([email protected], [email protected], [email protected] oder [email protected]) ist Phishing!

Am Sonntag, den 12. August 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende betrügerische E-Mail in deutscher Sprache versendet. Die E-Mail stammt nicht von Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein! 

Betreff: Sicherheitswarnung!,
ldentabgeichung dringend erforderlich!,
Serviceabgleichung Ihrer ldentität oder
Richten Sie Ihr Konto schnell wieder her!

Absender: Amazon.de ([email protected],
[email protected]curity-amazon.net,
[email protected] oder
[email protected])

amazon
Mein Konto | Meine Bestellungen | Amazon

Hinweis

Auftragsnummer: #391-34508-4798053612

Sehr geehrter Kunde,
es wurde probiert auf Ihr Nutzerkonto zuzugreifen.

Unser Sicherheitscenter hat einen unberechtigten Login auf ihr Nutzerkonto festgestellt..

Im folgenden Abschnitt finden sie alle weiteren Details:

Hinweis: unauthorisierter Login
Datum: Sonntag, den 12. August 2018
Uhrzeit: 10:36
Standort: Deutschland, Herne
IP-Adresse: 182.255.94.23
Browser: Firefox 53.09.1
Betriebssystem: Windows 7

Wenn es sich bei diesem versuchten Login um Sie handelt, müssen sie nichts weiter
tun.

Sollte es sich bei diesem versuchten Login jedoch nicht um Sie gehandelt haben, dann ist es umgehend nötig,
Ihre Daten, zu überprüfen und Ihr Nutzerkonto wiederherzustellen.

Um den Verifizierungsprozess zu starten, klicken sie dafür auf den Link:

Jetzt über den Sicherheitsserver!

Mit freundlichen Grüßen

Amazon.de

Achtung: Es handelt sich um eine betrügerische E-Mail! Die Nachricht stammt nicht von Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Amazon hat eine Informationsseite zum Thema Phishing. Weiterhin können Sie solche Phishing – Mails an [email protected] weiter (siehe auch eine Informationsseite hierzu).

Die verlinkten Adressen

  • 1b.yt/eFxld
  • 1b.yt/e2Oud
  • 1b.yt/ec3Lx
  • 1b.yt/eJqSS
  • tinyurl.com/y7lrw3kt

leiten auf

  • verfahren-abgleich-check24.com/script.php
  • verfahren-abgleich-check24.net/script.php
  • ldentabgleich-sichererssl-gateverfahren.com/script.php
  • bestandsdaten-invoice-check.net/script.php

weiter. Keine der Adressen gehört zu Amazon! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link!

Die betrügerische Seite wird SSL-verschlüsselt aufgerufen:

Die gleiche Anzeige der echten Amazon-Seite würde so aussehen:

Die betrügerische Seite fordert Sie zur Eingabe der Amazon-Zugangsdaten auf.  Alle Eingaben würden an unbekannte Dritte übermittelt und könnten anschließend missbraucht werden. Geben Sie daher keine Daten ein!

amazon.de

Anmelden
E-Mail-Adresse
Passwort       Passwort vergessen
Anmelden

[ ] Angemeldet bleiben. Details

Neu bei Amazon?
Erstellen Sie Ihr Amazon-Konto

Danach dauert es kurz…

Die betrügerische Seite würde anschließend zunächst zur Eingabe persönlicher Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum sowie Telefon-Nr. auffordern. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

Amazon.de

Hallo! Anmelden (Anmeldung nicht möglich! Verifikation erforderlich)
Mein Konto

Anmeldung ✔
➤ Bestätigung der persönlichen Daten
Zahlungsmittel angeben ✖
Abschließen ✖

Amazon – Kundenservice Sicherheitscenter
Bestätigung der hinterlegten persönlichen Daten

Bitte bestätigen Sie die bei uns hinterlegten persönlichen Daten wie Sie diese in Ihrem Konto eingegeben haben.
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum:
Anschrift (Straße & Hausnummer):
Postleitzahl:
Wohnort:
Geburtsort:
Mobilfunknummer (optional):

Fortfahren

Anschließend fordert die betrügerische Seite zur Eingabe der Bankverbindung sowie Kreditkarte auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

Amazon.de

Hallo! Anmelden (Anmeldung nicht möglich! Verifikation erforderlich)
Mein Konto

Anmeldung ✔
Bestätigung der persönlichen Daten ✔
➤ Zahlungsmittel angeben
Abschließen ✖

Amazon – Kundenservice Sicherheitscenter
Bestätigung der hinterlegten Zahlungsmittel

Bitte geben Sie die bei uns hinterlegten Zahlungsmittel ein und bestätigen Sie dies!
Kreditkartennummer:
Kartenprüfziffer:
Gültig bis:
[ ] Verfüge über keine Kreditkarte

IBAN:
BIC (optional):
Stattdessen Kontonummer eingeben

Fortfahren

Danach dauert es kurz…

Nach Eingabe einer Sparkassen-Kreditkarte fordert die betrügerische Seite anschließend zur Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten auf. Geben Sie keine Daten ein! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

Amazon.de

Hallo! Anmelden (Anmeldung nicht möglich! Verifikation erforderlich)
Mein Konto

Anmeldung ✔
Bestätigung der persönlichen Daten ✔
➤ Zahlungsmittel bestätigen
Abschließen ✖

Amazon – Kundenservice Sicherheitscenter
Online-Banking: Anmelden
Anmeldename/PIN
Anmeldename oder Legitimations-ID *:

PIN *:
Mit dem Absenden Ihrer Anmeldedaten erkennen Sie die Sicherheitshinweise an.
* Pflichtfeld
Anmelden >

Danach ist die Bestätigung angeblich abgeschlossen. Alle Eingaben wurden aber an unbekannte Dritte übermittelt!

Amazon.de

Hallo! Anmelden (Anmeldung nicht möglich! Verifikation erforderlich)
Mein Konto

Anmeldung ✔
Bestätigung der persönlichen Daten ✔
Zahlungsmittel bestätigen ✔
➤ Abschließen

Amazon – Kundenservice Sicherheitscenter
Vielen Dank, (Vorname Nachname)

Die Aktualisierung der Sicherheitssystem bei Ihrem Nutzerkonto verlief erfolgreich. Sie werden nun auf die Amazon Startseite weitergeleitet.

Anschließend leitet die betrügerische Seite auf die echte Amazon-Seite weiter:

 

Haben Sie Daten eingegeben?

  • Ändern Sie umgehend Ihr Amazon-Passwort!
  • Sperren Sie zusätzlich Ihre Kreditkarte und den Online-Banking-Zugang, falls Sie beides angegeben haben! Rufen Sie dazu z. B. die zentrale Sperr-Hotline unter 116 116 an.
  • Ändern Sie die Passwörter auch bei allen anderen Diensten, bei denen Sie die selben Passwörter verwenden (z. B. bei PayPal, eBay, Facebook, Twitter, Ihre E-Mail-Adresse, …).
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.
  • Informieren Sie Ihre Bank wegen Eingabe der Kreditkarten- und Online-Banking-Daten (Sperre der Kreditkarte)!

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.