Vor einem halben Jahr wurde angeblich der E-Mail-Account gehackt? Nicht auf ‚(E-Mail-Adresse) has password (Passwort). Password must be changed‘ reagieren!

Am Samstag, den 27. Oktober 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in englischer Sprache versendet. Achtung: Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Es  handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die Erpresser haben keine Bilder / Aufzeichnungen von Ihnen! Ihr PC wurde auch nicht infiziert und die E-Mail-Adresse wurde nicht gehackt!

Betreff: (E-Mail-Adresse) has password (Passwort). Password must be changed
Absender: (E-Mail-Adresse)

Hello!

I’m a programmer who cracked your email account and device about half year ago.
You entered a password on one of the insecure site you visited, and I catched it.
Your password from (E-Mail-Adresse) on moment of crack: (Passwort)

Of course you can will change your password, or already made it.
But it doesn’t matter, my rat software update it every time.

Please don’t try to contact me or find me, it is impossible, since I sent you an email from your email account.

Through your e-mail, I uploaded malicious code to your Operation System.
I saved all of your contacts with friends, colleagues, relatives and a complete history of visits to the Internet resources.
Also I installed a rat software on your device and long tome spying for you.

You are not my only victim, I usually lock devices and ask for a ransom.
But I was struck by the sites of intimate content that you very often visit.

I am in shock of your reach fantasies! Wow! I’ve never seen anything like this!
I did not even know that SUCH content could be so exciting!

So, when you had fun on intime sites (you know what I mean!)
I made screenshot with using my program from your camera of yours device.
After that, I jointed them to the content of the currently viewed site.

Will be funny when I send these photos to your contacts! And if your relatives see it?
BUT I’m sure you don’t want it. I definitely would not want to …

I will not do this if you pay me a little amount.
I think $859 is a nice price for it!

I accept only Bitcoins.
My BTC wallet: 1HQ7wGdA5G9qUtM8jyDt5obDv1x3vEvjCy

If you have difficulty with this – Ask Google „how to make a payment on a bitcoin wallet“. It’s easy.
After receiving the above amount, all your data will be immediately removed automatically.
My virus will also will be destroy itself from your operating system.

My Trojan have auto alert, after this email is looked, I will be know it!

You have 2 days (48 hours) for make a payment.
If this does not happen – all your contacts will get crazy shots with your dirty life!
And so that you do not obstruct me, your device will be locked (also after 48 hours)

Do not take this frivolously! This is the last warning!
Various security services or antiviruses won’t help you for sure (I have already collected all your data).

Here are the recommendations of a professional:
Antiviruses do not help against modern malicious code. Just do not enter your passwords on unsafe sites!

I hope you will be prudent.
Bye.

Unter dem Vorwand, Sie hätten Porno-Videos im Internet angeschaut und wären dabei über die WebCam gefilmt worden, wollen unbekannte Dritte Sie erpressen. Die Erpresser behaupten, ein Trojaner auf Ihrem PC installiert und Sie damit gefilmt zu haben.

Angeblich soll auch die E-Mail-Adresse gehackt worden sein. Auch wenn die E-Mail so aussieht, als ob sie von der eigenen Adresse versendet wurde, so benötigen unbekannte Dritte kein Passwort für so einen E-Mail-Versand! Die E-Mail-Adresse wurde nicht gehackt!

Damit die Täter nicht gefunden werden, verlangen sie eine Zahlung über 859 $ (US-Dollar) mittels BitCoin. Zahlen Sie kein Geld an die Täter! Die Täter haben kein Video / keine Aufzeichnung von Ihnen und werden daher auch keine Videos veröffentlichen!

Kommentar(e)

9 Kommentare

  • Und warum ist dann die E-Mail und Passwort übereinstimmend. Wie kommen diese Krimminelle an meine Daten?

    Gruß BI

    • Sebastian Brück

      Hi,

      die Betrüger werden hier (alte) Passwortlisten verwendet haben, die es zum Teil frei zugänglich, zum Teil auch in Untergrundforen zu kaufen gibt. Wie Du auf die Liste gekommen bist, kann ich Dir nicht sagen. Wenn Dein Passwort noch aktuell ist, solltest Du es mal ändern. Die Betrüger werden es aber nicht ausprobiert haben, da ich die E-Mails zum Teil auf alte, nicht mehr bestehende Adressen bekommen habe.

      Passwörter werden (mehr oder weniger sicher) bei Unternehmen gespeichert. In den letzten Jahren gab es viele Einbrüche, bei denen auch Passwörter geklaut worden sind. Daneben könnte irgendwann mal ein Trojaner ein Passwort mitbekommen haben oder Du warst mal auf einer gefälschten Seite (Phishing). Surfen über fremde Anschlüsse (offene WLAN, … könnte auch eine Quelle sein). Du wirst es nicht herausfinden können.

      Dass sie aktuell ein Video von Dir haben, stimmt nicht. In meinem Fall haben Sie verschiedene Spamtrap-Adresse angeschrieben (also Adresse, die ich nur zum Einsammeln von unerwünschten Dingen verwende). Das spricht schon mal dagegen und ich habe keine WebCam angeschlossen. Auch das würde nicht passen. Sie wollen Dir nur Angst machen, damit Du zahlst. Außerdem behaupten die Täter, vor einem halben Jahr die Daten gespeichert zu haben. Bei mir wurden Adressen angeschrieben, die es schon länger als ein halbes Jahr nicht mehr als eigenständigen Account gibt (wo ein einloggen also nicht mehr möglich wäre).

      Viele Grüße,
      Sebastian

  • Danke für die schnelle Antwort.
    Habe mein Passwort geändert. 🙂
    Gruß BI

  • Ich habe auch genau die gleiche email erhalten . Ich besitze auch keine webcam . Kann man diese Emails irgendwie blockieren ?

    • Guten Morgen, habe diese E-Mail auch bekommen und möchte gar nicht wissen, wie viele Menschen tagtäglich aus Angst bezahlen.

      Solche E-Mails wird man nicht blockieren können, da Sie ja als Absender deine eigene Adresse haben.

  • Habe heute auch so eine Email erhalten. Was mich wundert ist dass sie scheinbar von meiner eigenen Email Adresse aus geschickt wurde?! Wie geht das?
    Das Passwort dass er angibt ist veraltet, sogar älter als ein halbes Jahr (wie er/sie) behauptet.

    • Sebastian Brück

      Das E-Mail-System funktioniert wie das Postsystem. Du findest überall Briefkästen, in die Du Deine Post einwerfen kannst. Niemand kontrolliert, ob Du die Person bist, die Du als Absender einträgst. Betrüger interessieren sich nicht mal dafür, ob die Empfängeradressen überhaupt bestehen. Deswegen braucht auch Niemand Dein Passwort, um eine E-Mail in Deinem Namen zu versenden.

  • Habe diese ominöse Email ebenfalls bekommen, habe aber garantiert keine Pornobilder o. ä. angeschaut. Also nur eine kühne Behauptung, um Geld zu erpressen.

    Zwischendurch habe ich mich allerdings gefragt, was ist, wenn der Erpresser irgendwelche Bilder verschickt und behauptet, dass ich diese angeschaut hätte? Dazu müssten er allerdings mein Adressbuch geknackt oder den Schriftverkehr überwacht haben. Eher unwarscheinlich, oder?

    • Sebastian Brück

      Hallo,

      ich habe zwar noch keine bekommen, es muss dieses Jahr (in Österreich) bereits Erpressungen gegeben haben, bei. denen Betrüger gefälschte Bilder verbreiten wollten. An Daten von Bekannten können Täter ja nicht nur über Adressbücher, sondern auch über soziale Medien etc. kommen.

      Viele Grüße

      Sebastian Brück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.