(Vorname Nachname) Lastschrift Nr. 94396175 konnte nicht durchgeführt werden 08.09.2016 von ([email protected])

Am Donnerstag, den 08. September 2016 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet:

20160908_lastschrift_nr_94396175_konnte_nicht_durchgefuehrt_werden

Sehr geehrte(r) (Vorname Nachname),

bedauerlicherweise mussten wir gerade feststellen, dass die Zahlungsaufforderung Nummer 943961751 bis jetzt ergebnislos blieb. Jetzt geben wir Ihnen nun letztmalig die Chance, den ausstehenden Betrag unseren Mandanten OnlinePayment AG zu decken.

Vertragliche Personalien:

(Vorname Nachname)
(Straße und Haus-Nr.)
(PLZ und Wohnort)

Tel. (Festnetz- oder Handy-Nummer)

Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen zusätzlich, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Gebühren von 93,00 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um weitete Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 07.09.2016.

Die Zahlung erwarten wir bis zum 13.09.2016. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

Die vollständige Forderungsausstellung ID 943961751, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns überwiesen haben, ist dieses Schreiben nur für Ihre Unterlagen bestimmt.

Mit freundlichen Grüßen

Rechnungsstelle Joshua Fuch

Die E-Mail mit dem Betreff „(Vorname Nachname) Lastschrift Nr. 94396175 konnte nicht durchgeführt werden 08.09.2016“ kommt nur von einer russischen E-Mail-Adresse ([email protected]). Früher kamen solche E-Mails angeblich von beauftragten / stellvertretenden Rechtsanwälten oder Rechnungsstellen mit E-Mail-Adressen von eBay, Amazon, Paypal, etc (siehe Links unten). Keine der hier genannten Firmen hat mit der E-Mail etwas zu tun! Die E-Mail ist gefälscht.

Angeblich wäre eine Rechnung der OnlinePayment AG nicht bezahlt worden und in der Anlage würde sich eine Forderungsaufstellung befinden. Die Anlage lautet zunächst „(Vorname Nachname) Rechnungsstelle OnlinePayment AG.zip“. Darin sind nochmal ein oder zwei ZIP-Archive enthalten:

  • 08.09.2016 (Vorname Nachname) Mahnung Rechnungsstelle OnlinePayment AG.zip
  • (Vorname Nachname) Rechnungsstelle OnlinePayment AG.zip

Am Ende ist aber eine ausführbare Datei (.com) zu finden:

  • 08.09.2016 (Vorname Nachname) Rechnung Rechnungsstelle OnlinePayment AG.com

Diese würde den PC mit Trojanischen Pferden infizieren. Achtung: eine der bösartigen Dateien ist auch ein Online-Banking-Trojaner, der Ihnen einen angeblichen Geldeingang des Finanzamtes anzeigen würde (siehe Warnung vom 06.09.2016).

Zu den nachgeladenen Dateien gehören z. B.:

Ähnliche E-Mails:

Kommentar(e)

Ein Kommentar

  • Hallo, hatte die gleiche Mail erhalten. Der Text ist fast annalog verfast. Eine Anzeige bei der Polizei halte ich allerdings für verschwendete Zeit, weil nicht passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.