Wohltätigkeitsspende für Sie von Tom Crist ([email protected]) ist Vorschussbetrug/Scam!

Am Freitag, den 06. Oktober 2017 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher und englischer Sprache versendet. Achtung: Es handelt sich um Vorschussbetrug (Scam)! Antworten Sie daher nicht auf die E-Mail!

Betreff: Wohltätigkeitsspende für Sie
Absender: Tom Crist ([email protected])

Hallo
Ihr habt eine Wohltätigkeitsspende von 1.800.000,00 EUR, ich gewann die Amerika-Lotterie in Amerika im Wert von $ 40 Millionen und ich spende einen Teil davon an fünf Glückspersonen und Wohltätigkeitshäuser in Erinnerung an meine verstorbene Frau, die an Krebs gestorben ist. Kontaktieren Sie meine private E-Mail: [email protected]

Grüße
Herr Tom Crist

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Reagieren Sie nicht auf die E-Mail! Senden Sie keine Informationen zurück! Es handelt sich um die Betrugsmasche „Vorschussbetrug“ (Scam)!

E-Mails, die angeblich von Tom Crist kommen, gibt es häufiger. Immer wieder wird behauptet, Tom Crist würde aus seinen 40 Millionen Dollar – Gewinn eine Spende verteilen. Das stimmt aber nicht! Tom Crist hat seinen Gewinn längst gespendet, wie dem Artikel „Kanadier spendet gesamten 40-Millionen-Gewinn“ des Spiegel entnommen werden kann.

 

Senden Sie keine E-Mail zurück! Der unbekannte Absender wird in den nächsten E-Mails persönliche Daten von Ihnen verlangen. Diese können später für Identitätsmissbrauch verwendet werden und Ihnen damit Schaden zufügen.

Außerdem wird der unbekannte Absender immer wieder Geld von Ihnen verlangen (daher der Name „Vorschussbetrug“). Als Begründung werden z. B. Versicherungen, Bestechung, Zölle und vieles mehr angegeben. Der Absender wird sich immer wieder etwas neues einfallen lassen, damit Sie ihm Geld überweisen. Am Ende werden Sie nichts bekommen, d. h. alle von Ihnen übermittelten Gelder sind verloren. Reagieren Sie daher nicht auf die E-Mail und senden Sie kein Geld!

 

Ähnliche E-Mails (angeblich) von „Tom Crist“ finden Sie hier:

Im Artikel vom 28.05.2017 finden Sie inzwischen auch mehrere Beispiel (sowohl im Artikel wie auch in den Kommentaren), welche E-Mail nach einer Antwort kommen könnte.

Kommentar(e)

2 Kommentare

  • Sabrina Perez-Belabbas

    Hallo ich habe auch eine solche E-Mail erhalten.

    DATE
    24/08/2018
    ==============================

    Sehr geehrter Kunde (Sabrina Perez-Belabbas),

    Willkommen bei der Silvergate Bank United States of America.

    Die Silvergate Bank United State akzeptiert keine Auszahlungsspende ohne die erforderliche Bezahlung Ihrer Kontogebühr, um Ihre Spendenauszahlung als Versicherungssicherheitsmaßnahme zu versichern, wir sind dabei verloren gegangen. Ihre Spendengelder in Höhe von € 4.800.000,00 ziehen die Überweisung Ihrer Spendengelder in Höhe von € 1.600, – an, damit Sie Ihr Geld auf einem lokalen Konto erhalten können.

    Bestätigen Sie und stimmen Sie zu, die 1600 zu zahlen, so dass Sie Ihre Spende sofort nach Zahlung erhalten können.

    Warte auf deine Antwort, Von David Mark.
    ___________________________________

    Silvergate Bank Online Transfer Vereinigte Staaten von Amerika.

    Silvergate Bank Adresse: 8530 La Mesa Blvd Ste 300, La Mesa, CA 91942 Vereinigte Staaten von Amerika.

    Tel: +19178937076

    Fax: +19163587474

    Thank you for choosing Silvergate bank USA.

    VERTRAULICH VON SILVERGATE BANK VEREINIGTEN STAAT VON AMERIKA.

    Diese E-Mail und alle damit übermittelten Dateien sind vertraulich und nur für den Gebrauch der Person oder Organisation bestimmt, an die sie gerichtet sind. Weitergabe, Verteilung oder Kopieren dieser E-Mail oder der darin enthaltenen Informationen durch andere Personen als den vorgesehenen Empfänger oder einen Mitarbeiter oder Agenten, der für die Zustellung der Nachricht an den vorgesehenen Empfänger verantwortlich ist, ist untersagt.

    Danke dass ich eure Kommentare gefunden und gelesen habe!

  • Die letzte email adresse des großzügigen Spenders Tom Crist lautet [email protected]. Seine Schreiben kommen sämtlich aus Südafrika. Zusammen mit seinem Kollegen der sich David Mark nennt verfaßt er unzählige Betrugsmails mit der Bitte doch eine Gebühr von €1460,- bis €2800,- zu überweisen um eine internationale ATM Karte zu erhalten. Die letzte angebliche Bankadresse war die Rosebank International in Schottland die nicht als Bank sondern lediglich als kleine Ortschaft existiert. Als das nicht mehr ankam änderte David Mark die Bankadresse auf [email protected] Natürlich ist auch diese Bankadresse absoluter Unsinn. Alle Bankadressen von Barclays Bank enden mit @barclays.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.