PayPal-Phishing: Es gibt ein Problem mit Ihrem Konto von PayPal ([email protected])!

Am Mittwoch, den 06. Mai 2018 wurde durch unbekannte Dritte die folgende E-Mail in deutscher Sprache versendet. Achtung: Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Betreff: Es gibt ein Problem mit Ihrem Konto
Absender: PayPal ([email protected])

Wir brauchen Ihre Mithilfe, da Wir ein Problem mit Ihrem Konto festgestellt haben. Bitte folgen Sie dazu dieser E-Mail! Wichtig: Es gibt ein Problem mit Ihrem Konto Online ansehen

PayPal

06.06.2018

Es gibt ein Problem mit Ihrem Konto

Guten Tag,

da in letzter Zeit sich immer mehr unserer Kunden über nicht autorisierte Zahlungen beschweren, werden wir ab sofort regelmäßige Präventivmaßnahme einleiten. Wir versuchen damit ausschließlich ihr Zufriedenheit und damit die Sicherheit ihres Kontos weiterhin aufrecht zu halten.

Aus diesem Grund müssen Wir Sie bitten sich einem fünfminütigen Datenabgleich in unserem Kundenportal zu unterziehen, um die rechtmäßige Identität von diesem Konto festzustellen. Sobald unser System Ihre Identität autorisiert hat, können Sie Ihr Konto ohne Einschränkungen weiter benutzen. Andernfalls sind Wir gezwungen Das Konto so lange einzufrieren.

Bitte bedenken Sie das es sich hier ausschließlich um eine Präventivmaßnahme handelt und Ihnen hierbei keine Kosten für Sie anfallen werden.

Weiter zu PayPal

FRS
Zurück, was zu verrückt ist. Und zwar kostenlos.
Die Ware passt mal wieder nicht? Kein Problem. Denn PayPal übernimmt die Rücksendekosten – weltweit.
Neugierig, wie die „Verrückt“-Kampagne entstand?
Mehr erfahren

Weltweit sicher shoppen.
Alles andere als verrückt: der PayPal-Käuferschutz. Denn wenn die Ware nicht ankommt oder ganz anders ist als beschrieben, sind wir für Sie da.
Mehr erfahren

lovlee
Muttertags-Geschenkideen bei lovlee.de
Am 13. Mai ist Muttertag! Bei lovlee finden Sie handverlesene Geschenkideen, die liebevoll verpackt und mit Ihrer Botschaft versehen Mama-Herzen höher schlagen lassen. Jetzt bestellt – pünktlich zum Muttertag geliefert! Natürlich können Sie einfach und sicher mit PayPal zahlen.
Jetzt shoppen

Hilfe Kontakt Sicherheit App Angebote facebook twitter

Diese PayPal-Benachrichtigung wurde an gesendet, weil Sie in Ihren E-Mail-Einstellungen unter „Neues von PayPal“ den Erhalt aktiviert haben. Wenn Sie dieser Nachricht nicht nachkommen, werden Wir Ihr Konto in 10 Tagen einfrieren..

Achtung: Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail! Die E-Mail stammt nicht von PayPal! Das Unternehmen hat mit der E-Mail nichts zu tun! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

PayPal hat eine Informationsseite zu Phishing. Leiten Sie Phishing-Mails mit PayPal-Bezug an [email protected] weiter!

Die Adressen

  • sicherer-abgleich.de/s/2-2848676/email/(E-Mail-Adresse)
  • secure-data-management.de/s/1-4670432/email/(E-Mail-Adresse)
  • sichere-daten-verwaltung.de/s/2-2848676/email/(E-Mail-Adresse)
  • secure-comparisson.de/email/(E-Mail-Adresse)

gehören nicht zu PayPal! Achtung: Im Link ist Ihre E-Mail-Adresse bereits enthalten! Klicken Sie deswegen nicht auf den Link und geben Sie keine Daten ein!

Neben den o. g. Adressen sind teilweise auch tinyurl.com – Adressen verlinkt. Diese sind aber individuell für die Adresse des Empfängers angelegt worden. Spätestens nach Aufruf der URL ist auch die E-Mail-Adresse des Empfängers in der URL zu sehen.

Die betrügerische Domain wird zwar per https aufgerufen:

Das echte Zertifikat der PayPal-Seite würde aber so angezeigt:

Unter der Adresse wird ein gefälschtes Login-Formular eingeblendet, welches zur Eingabe der Zugangsdaten auffordert. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

E-Mail-Adresse
Passwort

Einloggen

 

Danach dauert es kurz…

Sie werden sicher eingeloggt…

Anschließend fordert die betrügerische Seite zur Eingabe persönlicher Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum auf. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

Persönliche Daten
Vorname*
Nachname*
Geburtsdatum*
Tag
Monat
Jahr
Straße*
Hausnummer*
Postleitzahl*
Wohnort*
Telefonnummer

Indem Sie auf „Weiter zum nächsten Schritt“ klicken, stimmen Sie unseren Datenschutzgrundsätzen zu.

Weiter zum nächsten Schritt

Sicher bezahlen mit PayPal!
Einfach, schnell und sicher!

Danach dauert es wieder kurz…

Anschließend fordert die betrügerische Seite zur Eingabe der Kreditkarte auf. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

Kredikarte validieren
Validieren Sie Ihre Kreditkarte

Kreditkartennummer*
Gültig bis*     Monat Jahr
Prüfziffer*     3-stelliger Sicherheitscode

Indem Sie auf „Meine Eingaben validieren“ klicken, erklären Sie sich mit einem Identitätscheck und einer Bonitätsprüfung einverstanden.

Meine Eingaben validieren >

Sicher bezahlen mit PayPal!
Einfach, schnell und sicher!

Auch danach dauert es wieder kurz…

… bevor die betrügerische Seite angeblich zum Online-Banking weiterleitet …

PayPal

Einen Moment…

Sie werden zur OnlineBanking Ihrer Bank weitergeleitet

Anschließend fordert die betrügerische Seite zur Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten auf. Geben Sie keine Daten ein! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden!

PayPal

Sparkasse Online-Banking
Anmeldename oder Logitimations-ID
PIN
Fortfahren >
Mit dem Absenden Ihrer Anmeldedaten erkennen Sie die Sicherheitshinweise an.

Wenn Sie keinen Zugriff auf Ihr OnlineBanking haben, können Sie diesen Schritt überspringen.

Schritt übersprüngen

Danach möchte die betrügerische Seite noch Ihren Personalausweis haben. Geben Sie keine Daten ein bzw. laden Sie kein Bild hoch! Es handelt sich um eine betrügerische Seite! Alle Eingaben werden an unbekannte Dritte übermittelt und können daher missbraucht werden! Mit dem Personalausweis wäre anschließend Identitätsdiebstahl/-missbrauch möglich

PayPal

Dokumente erforderlich

Leider konnten wir ihre Daten nicht vollständig validieren. Um ihren Paypal Konto weiterhin zu benutzen scannen oder abfografieren Sie Bitte die Vorder- und Rückseite ihres Personalausweises und laden Sie diese hier hoch.

Ihre Daten werden in den nächsten 24 Stunden manuell von einem Mitarbeiter bearbeitet.

Personalausweis- Vorderseite
Personalausweis- Rückseite

Validierung abschließen

Danach ist die Verifizierung angeblich beendet. Alle Eingaben wurden aber an unbekannte Dritte übermittelt!

PayPal

Ihre Verifizierung war erfolgreich. Sie können Ihr PayPal Konto wieder wie gewohnt nutzen.

Sie werden automatisch in 5 Sekunden weitergeleitet.

Danach erscheint die echte PayPal-Seite:

 

Haben Sie Daten eingegeben?

PayPal empfiehlt in dem Fall:

Hilfe! Ich habe auf eine Phishing-E-Mail geantwortet!

Falls Sie aufgrund einer Phishing-E-Mail personenbezogene Daten
preisgegeben haben oder vermuten, dass jemand unberechtigt auf Ihr Konto
zugreift, sollten Sie umgehend Ihr Passwort und Ihre Sicherheitsfragen
ändern.

Zusätzlich sollten Sie den Fall an PayPal melden, damit wir Sie
unterstützen können.

1. Öffnen Sie ein neues Browserfenster und geben Sie in der
Adresszeile www.paypal.com ein.
2. Loggen Sie sich ein.
3. Klicken Sie auf „Sicherheits-Center“.
4. Klicken Sie auf „Problem melden“.
5. Klicken Sie auf „Nicht genehmigte Transaktion“.
6. Klicken Sie auf „Unbefugter Kontozugriff“.

Wir möchten uns für Ihre Mitarbeit bedanken.

Jede E-Mail zählt. Durch Ihre Weiterleitung einer verdächtigen E-Mail an
[email protected] haben Sie dazu beigetragen, sich selbst und andere vor
Identitätsdiebstahl zu schützen.

Vielen Dank!
Ihr PayPal-Team

Ändern Sie das Passwort bei allen Anwendungen, bei denen Sie das gleiche Passwort verwenden!

Da Sie nach Ihrer Kreditkarte und den Online-Banking-Zugangsdaten gefragt worden sind, sollten Sie Ihre Kreditkarte und den Online-Banking-Zugang z. B. über die zentrale Sperr-Hotline 116 116 sperren lassen. Informieren Sie zu den banküblichen Öffnungszeiten zusätzlich Ihre Bank über die Sperre.

Da Sie Ihren Personalausweis übermitteln sollten, ist eine Anzeige bei der Polizei ratsam.

Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.